BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

VHS hat noch freie Kurse im Sommerferienprogramm

Drinnen, Draußen oder Online

Aktuelle Pressemeldungen

Das Sommerferienprogramm der Volkshochschule Bochum (VHS) bietet vielseitige Kurse für alle Bochumerinnen und Bochumer. Interessierte können sich telefonisch unter der Rufnummer 0234 910-1555 oder im Internet unter https://vhs.bochum.de/ für die Kurse anmelden.
 
Besonders für Familien oder Menschen, die gemeinsam mit (ihren) Kids draußen etwas unternehmen möchten, hat die VHS Fahrradtouren und Exkursionen, zum Beispiel in den „Urwald“, im Angebot: Am Dienstag, 28. Juli, bietet die VHS von 10 bis 13 Uhr eine spannende Erlebnis-Exkursion auf „Rheinelbe“ in Gelsenkirchen an. „Ein Urwald mitten im Revier“ (Kurs-Nr. 51117) richtet sich besonders an Kids zwischen 7 und 12 Jahren gemeinsam mit ihren Eltern, aber auch an alle Erwachsene mit Lust auf Natur und Bewegung. Das ehemalige Zechengelände hat sich zu einem regelrechten „Urwald“ entwickelt. Wir entdecken Wassertümpel, Kletterbaum und Rutschwand bevor wir durchs Unterholz den Haldengipfel mit der Himmelsleiter erklimmen und zum Abschluss die Waldrutsche hinunterrutschen. Treffpunkt ist die Leithestraße Ecke Hövelmannstrasse in Gelsenkirchen. Das Entgelt beträgt sechs Euro.
 
Bei der „Radtour zwischen Zollverein und Nordstern“ begeben sich Interessierte „Auf unbekannte(n) Wegen“ (Kurs-Nr.: 12028). Keine Frage, die Bahntrasse von Zollverein nach Nordstern ist Vielen bestens bekannt.  Auf dieser Radtour am Sonntag, 26. Juli, von 11 bis 14 Uhr werden aber überwiegend andere, meist unbekannte Wege befahren. Auf unserem Weg durch Wiesen und Wälder und entlang von Pferdekoppeln begegnen Teilnehmende Zeugen der Industrialisierung. Der Rhein-Herne-Kanal liegt ebenso auf dem Weg wie die guten alten „Köttelbecken“. Noch kann deren Aroma erschnuppert werden. Und auch eine traditionelle Bergarbeitersiedlung aus dem 19. Jahrhundert darf natürlich nicht fehlen. Als Highlight fahren (oder schieben) Teilnehmende noch eine Halde hinauf, um von oben einen herrlichen Blick auf die Umgebung zu genießen. Treffpunkt ist die Radstation vor der Zeche Zollverein in Essen.
Die Kursgebühr beträgt sechs bzw. vier Euro ermäßigt.
 
Wer lieber online unterwegs ist, kann sich ganz bequem von zu Hause, von unterwegs oder sogar aus dem Urlaub heraus weiterbilden. Zum Beispiel mit dem Angebot „Den Zauberwürfel lösen - endlich!“ (Kurs-Nr.: 50017). Wer hat sich nicht schon einmal an ihm versucht – dem Zauberwürfel, der 1980 als „bestes Solitärspiel“ ausgezeichnet wurde? An vier Terminen (montags und donnerstags, jeweils von 16 bis 19.15 Uhr) bietet die VHS einen Online-Kurs zum Zauberwürfel-Lösen in der vhs.cloud an. Mit einem auch für Anfängerinnen und Anfänger einfachen Lösungsweg werden Teilnehmende sicher ans Ziel kommen – egal, wie der Würfel am Anfang aussieht. Willkommen sind Interessierte jeden Alters ohne Vorkenntnisse. Zum Mitmachen benötigen sie einen eigenen (3er) Zauberwürfel. Das Entgelt für diesen Kurs beträgt 28,80 Euro.

(30. Juni 2020)