BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
„Brückenklang“ – Matinée-Konzert auf Haus Kemnade „Brückenklang“ – Matinée-Konzert auf Haus Kemnade

„Brückenklang“ – Matinée-Konzert auf Haus Kemnade

„Brückenklang“ – Matinée-Konzert auf Haus Kemnade „Brückenklang“ – Matinée-Konzert auf Haus Kemnade

Auf Haus Kemnade, An der Kemnade 10 in Hattingen, findet am Sonntag, 7. Juli, um 11 Uhr ein besonderes Matinée-Konzert statt mit Tarik Thabit am Qanun (arabische Zither) sowie Tobias Bülow an der Bansuri (indische Querflöte) und der Percussion. In ihrer Musik verschmelzen die Künstler verschiedene Traditionen miteinander und schaffen so klangvolle Brücken zwischen den Kulturen. Der Eintritt ist frei.

Tarik Thabit stammt aus Suweida/Syrien und lernte verschiedene Instrumente (Oud, Piano und Qanun). Er studierte an der Fakultät für Musik in Homs (Syrien) und unterrichtete nach seiner Graduierung für zwei Jahre Qanun am Farid al Atrash Institut in Suweida. Das Kanun ist ein 81-saitiges Instrument und hat seinen Ursprung im zehnten Jahrhundert. Es wurde als Vorläufer der europäischen Zither durch die Mauren nach Europa gebracht.

Tobias Bülow spielt neben Perkussion die Handpan, vielleicht das jüngste Instrument, das – ausgehend von dem Schweizer Instrument Hang – die ganze Welt in nicht ganz zwei Jahrzehnten erobert hat und die indische Bambus-Traversflöte Bansuri mit ihrem butterweichen exotischen Klang. Er hat sich intensiv mit der klassischen indischen Ragamusik befasst und spielt mit verschiedenen Ensembles, die alle in der Kategorie Weltmusik anzusiedeln sind.

(3. Juli 2019)