BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Erstes Konzert der Musikschule Bochum im Jahr 2022

Aktuelle Pressemeldungen

Am Sonntag, 9. Januar, veranstaltet die Musikschule Bochum um 11 Uhr das erste Konzert im Jahr 2022. Im kleinen Saal des Anneliese Brost Musikforums, Marienplatz 1, spielt das „Post-Babel-Projekt“. Die von der Wuppertaler Improvisationsmusikerin Gunda Gottschalk gegründete Gruppe aus sechs Musikerinnen und Musikern sowie eine Schauspielerin und ein Schauspieler, erproben mit musikalischen Mitteln, was es braucht, damit Verständigung gelingt. Anfängliche Klang- und Sprachverwirrung überführen sie durch achtsames aufeinander Hören und Voneinander lernen in ein strukturiertes, vielstimmiges und reiches Klangerlebnis. Durch die Mitwirkung einer Videokünstlerin erhält die Suche nach Lautäußerung eine zusätzliche visuelle Ebene. Die Referenz auf den biblischen Babel-Mythos verweist auf die Aktualität des Themas in wirren Zeiten: Friedliches Zusammenleben und das gemeinsame „Bauen“ an einer lebenswerten Zukunft lassen sich nur über gelungene Kommunikation verwirklichen. Der Eintritt ist frei. Es gilt die 2G-Regel sowie eine Maskenpflicht.

Gefördert wird das Projekt durch die Kunststiftung NRW, des Kulturbüro Wuppertal sowie dem Stipendienprogramm des Musikfonds und der Bezirksregierung NRW. 

(3. Januar 2022)