BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
FBS hat freie Plätze bei Yoga- und Selbstbehauptungskurs

FBS hat freie Plätze bei Yoga- und Selbstbehauptungskurs

FBS hat freie Plätze bei Yoga- und Selbstbehauptungskurs

Die städtische Familienbildungsstätte (FBS) hat noch freie Plätze bei den Angeboten „After-Work-Yoga“ und „Selbstbehauptung für Frauen“. Interessierte können sich persönlich bei der FBS, Zechenstraße 10, unter den Rufnummern 0234 / 910 – 51 10 oder – 55 18 sowie im Internet unter www.bochum.de/familienbildungsstaette anmelden.
 
Yoga ist Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele. Ab dem 6. Mai können Interessierte in den Räumlichkeiten an der Liboriusstraße 39 in Grumme einen „After-Work-Yoga“-Kurs besuchen. An sieben Terminen montags jeweils von 20.15 bis 21 Uhr erlernen sie kräftigende, beruhigende Körperhaltungen und ausgleichende Atemübungen, um die Anspannungen des Arbeitstages loszulassen. Am Ende gibt es eine Entspannungsübung im Liegen. Die Teilnehmenden sollten warme Bekleidung und / oder eine Decke mitbringen. Das Entgelt beträgt 18 Euro.
 
Am Donnerstag, 9. Mai, startet in den Räumlichkeiten an der Zechenstraße 10 ein Selbstbehauptungskurs für Frauen. An sieben Terminen donnerstags jeweils von 18 bis 19.30 Uhr können die Teilnehmerinnen ihre ganz persönlichen Stärken herausarbeiten, das Selbstvertrauen stärken und die körperliche Fitness erhöhen. Der Kurs vermittelt einfache aber wirksame Selbstverteidigungstechniken, angelehnt am Taekwondo, die leicht zu lernen und anzuwenden sind, um sich so bei Übergriffen zu schützen und die persönlichen Grenzen wahren zu können. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Das Entgelt beträgt 28 Euro.

(3. April 2019)