BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Referat für Sport und Bewegung stellt „digitalen Bewegungsraum“ zur Verfügung

Aktuelle Pressemeldungen

Die Pandemie bringt den organisierten Sport nach wie vor zum Erliegen. Noch ist nicht absehbar, wann es mit dem geregelten Vereinsbetrieb in den städtischen Sportanlagen wieder weitergeht. Das führt dazu, dass die allermeisten Sportangebote derzeit nicht wahrgenommen werden können, aber zahlreiche Vereine ihren Mitgliedern Angebote über Videokonferenzen oder soziale Netzwerke zur Verfügung stellen.

Das Referat für Sport und Bewegung der Stadt Bochum möchte diesen Trend unterstützen. „Vielleicht können oder wollen nicht alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter diese Aufzeichnungen im heimischen Wohnzimmer oder Garten machen und dann den Aktiven zur Verfügung stellen“, sagt der Leiter des Referats, Achim Paas. „Hierfür bieten wir einen neutralen Raum an, der entweder für Aufzeichnungen oder Direktübertragungen ins Internet mit einer Videokonferenz genutzt werden kann“.

Der Raum befindet sich am Olympiastützpunkt in Bochum-Wattenscheid, Hollandstraße 95, und steht montags und freitags von 9 bis 20.30 Uhr zur Verfügung. Er kann, wie jeder Sportraum, über das bekannte System telefonisch unter 02 34 / 910 1844 oder per Mail an FFink@bochum.de gebucht werden. Er verfügt über ein leistungsstarkes W-LAN, das erforderliche Equipment (Laptop, Kamera, Trainings- und Übungsmaterial etc.) ist von den Nutzerinnen und Nutzern selbst mitzubringen. Selbstverständlich sind die Coronaschutzverordnung und entsprechende Hygienekonzepte zu beachten. So darf der Raum nur von maximal zwei Personen betreten werden. Die Zeiten werden so vergeben, dass ausreichende Lüftungspausen eingehalten werden.

(29. Januar 2021)