BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Gedenken zum Jahrestag des Luftangriffs auf Bochum

Aktuelle Pressemeldungen

Am Mittwoch, 4. November, jährt sich der Luftangriff, der die Bochumer Innenstadt im Jahr 1944 fast vollständig vernichtet hat. Am Mahnmal für die Opfer dieses Angriffs, der „Trauernden Alten“ von Gerhard Marcks an der Pauluskirche in der Grabenstraße, wird in den Morgenstunden des 4. Novembers ein Kranz des Oberbürgermeisters Thomas Eiskirch zum Gedenken an dieses Ereignis niedergelegt.

Über 700 britische Bomber hatten am 4. November Kurs auf Bochum genommen und hier zwischen 19 und 20 Uhr mehr als 10.000 Sprengbomben und über 130.000 Brandbomben abgeworfen. 1.300 Menschen sind im Bombenhagel dieser Nacht umgekommen, 70.000 wurden obdachlos.

(28. Oktober 2020)