BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
VHS-Angebot beschäftigt sich mit dem Modellieren von Körperformen in Ton

VHS-Angebot beschäftigt sich mit dem Modellieren von Körperformen in Ton

VHS-Angebot beschäftigt sich mit dem Modellieren von Körperformen in Ton

In dem Kurs „Körperformen – Fragment & Metapher in Ton“ der Volkshochschule (VHS) modellieren Interessierte Körperformen aus Ton (Kursnummer 24018). Das Angebot findet am Samstag, 6., und am Sonntag, 7. April, jeweils von 11 bis 17 Uhr in Raum 049 des Bildungs- und Verwaltungszentrums, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, statt. Die Kursgebühr beträgt 80 Euro. Interessierte können sich unter der Rufnummer 0234 / 910 – 15 55 oder im Internet unter www.vhs-bochum.de anmelden. Die Teilnehmenden sollten eigene Keramikwerkzeuge, falls vorhanden, mitbringen. Zu Beginn gibt es eine Einführung mit Beispielen verschiedener Kunstschaffender. Danach werden die Methoden des Handaufbaus vorgestellt und ausprobiert und individuelle Projekte entwickelt.
 
In dem Workshop geht es um Körperformen als abstrakte Form, Gefäß, anatomisches Detail oder Zeichen menschlichen Daseins. Der Kurs zeigt, wie die unterschiedlichen Sichtweisen des Körpers in Ton künstlerisch ausgedrückt und entwickelt werden können. Dabei werden verschiedene Ansätze im Handaufbau vermittelt. Jeder Ansatz hat ein anderes Resultat zur Folge und ändert somit den Ausdruck der künstlerischen Arbeit. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, mehrere Arbeiten zu fertigen, um unterschiedliche Herangehensweisen zu erfahren. Der Workshop ist für Anfängerinnen und Anfänger sowie Fortgeschrittene geeignet.

(28. März 2019)