BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Bochumer Symphoniker gastieren im Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte

Bochumer Symphoniker gastieren im Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte

Bochumer Symphoniker gastieren im Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte

Bei der Veranstaltungsreihe „Aufbruch 1919“ gastieren die Bochumer Symphoniker am Mittwoch, 6. März, um 19.30 Uhr zu einem Stadtteilkonzert im Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte, Wittener Straße 47. Auf dem Programm stehen unter anderem Stücke von Robert Schumann, Nicolas Martynciow oder Ludwig van Beethoven. Der Eintritt ist frei.

Seit über 20 Jahren besuchen die Bochumer Symphoniker ihr Publikum „vor Ort“, also fast zu Hause. Aus dem ursprünglichen Wunsch, neue Wege zu gehen und den Kontakt zum Publikum zu verbessern, ist eine Tradition erwachsen, die Musiker wie Zuhörer pflegen und liebgewonnen haben. Im gemeinsamen Jubiläumsjahr 2019 gastieren sie erstmals im Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte.

(27. Februar 2019)