BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Bürgerbeteiligung: Vorstellung des Planungsstands „Wilhelm-Leithe-Weg Süd“

Aktuelle Pressemeldungen

Die Stadt möchte erneut die Stimmen der Nachbarschaft und aller anderen Interessierten zu den Planungen für das neue Wohngebiet „Wilhelm-Leithe-Weg Süd“ zwischen Wilhelm-Leithe-Weg und Jung-Stilling-Straße einholen. Der aktuelle Stand wird daher öffentlich präsentiert, sowohl im direkten Gespräch als auch online können Bürgerinnen und Bürger ihre Meinung beitragen. 

Anfang Juli hatte das Empfehlungsgremium einen Rahmenplanentwurf als Grundlage für den weiteren Planungsprozess ausgewählt und Hinweise für die weitere Ausarbeitung gegeben.

Von Montag, 6. September bis Sonntag, 12. September, findet nun eine öffentliche Ausstellung einer ersten Weiterentwicklung dieses Plans in der Alten Lohnhalle, Lyrenstraße 13, statt. Die Ausstellung ist von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich besteht am Montag von 12 bis 14 Uhr und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit, mit dem Planungsteam ins Gespräch zu kommen. Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Schutzregeln, eine medizinische Mund-Nasen-Maske ist Voraussetzung für den Besuch der Ausstellung.

Vom 6. September bis 19. September findet außerdem eine Online-Beteiligung statt, bei der der Planentwurf unter www.bochum.de/bahnhofsquartier-wattenscheid angesehen werden kann. Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Stellungnahmen abzugeben.

Die Anregungen aus der Beteiligung sollen der Politik zusammen mit dem Rahmenplan vorgelegt werden, um diesen als Grundlage für den Bebauungsplan zu beschließen. Im Zuge des Bebauungsplanverfahrens wird es weitere Beteiligungsangebote geben.

(26. August 2021)