BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Kitas wählen Stadtelternrat

Kitas wählen Stadtelternrat

Kitas wählen Stadtelternrat

Am Mittwoch, 23. Oktober, wird um 17.15 Uhr der neunte Stadtelternrat, der auch Jugendamtselternbeirat genannt wird, im Bochumer Rathaus gewählt. Die Bochumer Kitas wählen dafür vorab die Delegierten ihrer Elternbeiräte. Diese erhalten dann für die Wahl des kommunalen Gremiums noch eine persönliche Einladung vom Jugendamt.

Seit 2011 ist das erste KiBiz-Änderungsgesetz in Kraft, das unter anderem die Mitwirkungsrechte von Müttern und Vätern wesentlich stärkt. Es bietet den Eltern turnusmäßig jedes Jahr die Möglichkeit, aus allen Bochumer Kindertageseinrichtungen heraus auf örtlicher Ebene einen Beirat zu wählen. Anfang August 2014 gab es erneut eine KiBiz-Revision. Mit dieser hat die Landesregierung ausdrücklich fixiert, dass ein Vertreter des Stadtelternrats als beratendes Mitglied in den Jugendhilfeausschuss zu entsenden ist. Die Neuregelung unterstreicht die Bedeutung der Elternvertretung in Kita-Fragen auf kommunaler Ebene.

Für die Bochumer Kinder- und Jugendhilfepolitik war das – auch ohne diese gesetzliche Neuregelung – von vornherein selbstverständlich: Der Bochumer Stadtelternrat ist bereits seit 2012 ein fester Bestandteil des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie und nimmt regelmäßig an dessen Sitzungen teil.

(25. September 2019)