BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Bochumer Frauenwochen 2020: „Jetzt FAIR teilen“

Aktuelle Pressemeldungen

Die Bochumer Frauenwochen 2020 rund um den Internationalen Frauentag am 8. März tragen das Motto „Jetzt FAIR teilen“. Von Sonntag, 1. März, bis Freitag, 13. März, finden in Bochum zahlreiche Veranstaltungen mit freiem Eintritt statt. Die zentralen Veranstaltungen der Frauenwochen am Sonntag, 8. März – Internationaler Frauentag – sind der öffentliche Empfang des Oberbürgermeisters der Stadt Bochum und des DGB Stadtverbandes Bochum im Deutschen Bergbau-Museum von 10.30 bis 15 Uhr sowie der gemeinsame Aktionstag am Samstag, 7. März, von rund 30 Bochumer Frauenvereinen und -verbänden auf dem Bongardboulevard. Die Vereine und Verbände laden von 11 bis 14 Uhr zum Informieren und Mitmachen ein.

Am Dienstag, 3. März, diskutiert der Frauenbeirat in seiner öffentlichen Sitzung im Kleinen Ratssaal zum Impulsvortrag „Take Care! Haus- und Sorgearbeit neu bewerten und verteilen!“ von Professorin Uta Maier-Gräwe (Justus-Liebig-Universität Gießen und Mitglied in der Sachverständigenkommission zur Erstellung des zweiten Gleichstellungsberichtes der Bundesregierung). Informationen zu den vielfältigen weiteren Veranstaltungen der Frauenwochen hat das Referat für Gleichstellung, Familie und Inklusion in einem Flyer zusammengefasst, der in den Bürgerbüros, den Stadtbüchereien und auf www.bochum.de unter dem Schlagwort „Frauenwochen“ zu finden ist.

Die Bochumer Frauenwochen starten in diesem Jahr bereits am Samstag, 29. Februar, mit dem „Equal Care Day“. Seit 2016 macht dieser Tag auf die ungleiche Verteilung und mangelnde Wertschätzung der Sorgearbeit, egal ob sie beruflich, ehrenamtlich oder privat geleistet wird, aufmerksam. Er wird in den Nicht-Schaltjahren „übergangen“ und symbolisiert hierdurch die meist ungleiche Rollenverteilung zu Ungunsten der Frauen. Frauen leisten zum Beispiel im Haushalt im Schnitt 52 Prozent mehr unbezahlte Familien- und Sorgearbeit und stellen den überwiegenden Personalanteil in den, meist schlechter bezahlten, Pflege- und Betreuungsberufen. Der Tag macht sichtbar, dass Care-Arbeit in all ihren beruflichen und privaten Facetten neu bewertet, anders verteilt und wertgeschätzt werden sollte. Den Abschluss der Bochumer Frauenwochen bildet der „Equal Pay Day“ am Dienstag, 17. März. An diesem Tag wird seit über zehn Jahren auf die häufig ungleiche Bezahlung zwischen den Geschlechtern im Beruf hingewiesen. In Deutschland verdienen Frauen nach wie vor im Schnitt 21 Prozent weniger als Männer.

(25. Februar 2020)