BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Astrid-Lindgren-Grundschule von Hausschwamm betroffen. Gemeinsame Infoveranstaltung von Stadt und Schulpflegschaft

Aktuelle Pressemeldungen

Wie berichtet, ist das Gebäude der Astrid-Lindgren-Schule in Linden von Hausschwamm betroffen. Die Stadtverwaltung hat deshalb in Absprache mit der Unteren staatlichen Schulaufsicht und der Schulgemeinde entschieden, die komplette Schule an das zurzeit leerstehende ehemalige Schulgebäude am Lenneplatz 23 zu verlegen. Der Umzug läuft und auch die schulfreien Tage um Karneval herum werden dafür genutzt.

Ziel ist es, am Donnerstag, 27. Februar, mit dem Unterricht der ersten Klassen am Lenneplatz zu beginnen. Das Schulverwaltungsamt organisiert den Umzug und die Beförderung der Schülerinnen und Schüler.

„Es ist natürlich sehr bedauerlich, dass die Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern nun lange Anfahrtswege bewältigen müssen“, sagt Schuldezernent Dietmar Dieckmann. „Wir arbeiten jetzt mit Hochdruck an Lösungen.“

Viele Fragen gilt es zu klären: Wie schnell kann die Hausschwamm-Sanierung umgesetzt werden? Wie lässt sich die weitere Sanierung und Erweiterung des Schulgebäudes organisieren? Wann können die Schülerinnen und Schüler wieder in das Gebäude einziehen?

Auf einer gemeinsamen Informationsveranstaltung von Stadt und Schulpflegschaft

am Mittwoch, 4. März,
im Gemeindehaus der Gemeinde Liebfrauen, Hattinger Str. 814

erläutert Schuldezernent Dietmar Dieckmann den aktuellen Stand und diskutiert mit den Eltern über die notwendigen weiteren Schritte.

(25. Februar 2020)