BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Naturschutzgebiet „Dr.-C.-Otto-Wald und Hörsterholz“ erhält Informationstafeln

Aktuelle Pressemeldungen

Auf Initiative der Bezirksvertretung Südwest hat die Biologische Station östliches Ruhrgebiet in Zusammenarbeit mit den „NaturFreunden Bochum-Linden-Dahlhausen“ für das seit März dieses Jahres rechtsverbindliche Naturschutzgebiet „Dr.-C.-Otto-Wald und Hörsterholz“ Informationstafeln erarbeitet. Am Montag, 31. August, um 16 Uhr weiht Bezirksbürgermeister Marc Gräf zusammen mit den Mitgestalterinnen und -gestaltern die Informationstafeln ein. Treffpunkt ist die Straße „Am Ruhrort“ in Höhe der Furt über den Hörsterholzbach zum Haus „Sandkuhle 3a“. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln zur Einweihung herzlich eingeladen.

Die insgesamt sechs Informationstafeln erläutern in anschaulicher Weise die Besonderheiten des Naturschutzgebietes. Themen sind unter anderem „Das Hörsterholz – Ein Naturschutzgebiet und sein Bach“ oder „Das Hörsterholz – Ein Naturschutzgebiet und seine Tiere“. Darüber hinaus wird auch über die Geschichte des Ortes und die positiven klimatischen Auswirkungen des Hörsterholzes informiert.

Die Informationstafeln sowie ein Übersichtsplan mit den Standorten und Themen sind auch auf der Homepage der Stadt Bochum unter www.bochum.de/Umwelt--und-Gruenflaechenamt/Info-Material-des-Umwelt-und-Gruenflaechenamtes zu finden.

(25. August 2020)