BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
VHS-Stadtrundgang sucht nach Spuren des Bergbaus

VHS-Stadtrundgang sucht nach Spuren des Bergbaus

VHS-Stadtrundgang sucht nach Spuren des Bergbaus

In Eppendorf und Höntrop finden sich noch heute Spuren des historischen Bergbaus, die Interessierte bei einem Stadtrundgang mit der Volkshochschule (VHS) am Samstag, 4. Mai, aufsuchen können (Kursnummer 12014). Treffpunkt ist um 14 Uhr „Am Thie“ an der Bushaltestelle „Eppendorf-Mitte“ am Kiosk. Unter anderem werden die Stollenzeche Storksbank und die ersten Tiefbauschächte der Zeche Engelsburg vorgestellt. Die VHS thematisiert bei diesem rund sechs Kilometer langen Rundgang die Bergbaugeschichte und behandelt auch die Verbindung der Zechen zur Stahlindustrie. Die Teilnahme kostet fünf Euro, ermäßigt drei Euro. Der Rundgang dauert voraussichtlich zwei Stunden und 15 Minuten. Anmeldungen sind unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 15 55 oder im Internet unter www.vhs-bochum.de möglich.

(25. April 2019)