BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Stadtradeln: 775 Teilnehmende kommen zusammen auf rund 170.000 Kilometer Strecke

Aktuelle Pressemeldungen

Das Stadtradeln hat auch in diesem besonderen Jahr stattgefunden – als Draußenaktivität, an der alle einzeln oder mit wenigen anderen teilnehmen können, war die Aktion aber auch quasi prädestiniert für dieses Jahr.

Die Bilanz kann sich sehen lassen: 775 Bochumerinnen und Bochumer in 49 Teams haben zwischen dem 5. und 25. September Kilometer für sich und ihre Team-Mitglieder gesammelt. Das sind nochmals knapp 160 Aktive mehr als im Vorjahr. Insgesamt kamen stolze 169.432 Kilometer Strecke zusammen. Die Teilnehmenden haben damit ein starkes Zeichen für Klimaschutz und den Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur gesetzt: Durch jeden klimaneutral mit dem Rad statt mit einem Auto gefahrenen Kilometer ist die Bochumer Luft besser geworden, sind die Straßen ruhiger und der Verkehrslärm weniger geworden. Gleichzeitig wurden für den Schutz des globalen Klimas 25 Tonnen CO2 eingespart.

Besonders hervorzuheben ist, dass sich dieses Jahr drei Schulen intensiv am Stadtradeln beteiligt haben. Die Else-Hirsch-Schule, die Hildegardis-Schule und die Theodor-Körner-Schule waren mit eigenen Teams vertreten. Während das kleine Else-Hirsch-Schulteam mit drei Personen ganz an der Spitze der Teams mit der stärksten Kilometerleistung pro Person steht (538,1 km pro Person), haben Theodor-Körner- und Hildegardis-Schule um den Spitzenplatz der größten Teams gerungen. Mit 99 Personen konnte sich die Theodor-Körner-Schule deutlich absetzen. Aber auch die Hildegardis-Schule hat mit 69 Aktiven eine besondere zweite Platzierung erzielt – noch vor der Ruhr- bzw. Rad-Universität Bochum mit 65 Mitfahrenden.

So geht auch der erste Platz der meisten gesammelten Kilometer an die Theodor-Körner-Schule (17.329 km). Das Bündnis „Radwende Bochum“ macht nicht nur hinsichtlich der Radverkehrsförderung Druck, sondern hat auch selber ordentlich in die Pedale getreten und sich mit 15.916 Kilometern den zweiten Platz erfahren. Es folgt die Rad-Universität Bochum mit 14.073 Kilometern auf dem dritten Platz.

(24. November 2020)