BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Stadt Bochum gewinnt Award für Markenbildung

Aktuelle Pressemeldungen

Oberbürgermeister Eiskirch nimmt die Auszeichnung entgegen

In Anwesenheit des Oberbürgermeisters Thomas Eiskirch hat der Marketing Club Bochum der Stadt Bochum am Dienstag den Marketing Award 2021 verliehen. Bochum erhält die Auszeichnung für die visuell und inhaltlich konsequente Markenbildung. Carsten Köchel, Präsident des Marketing Clubs, überreichte den Preis Oberbürgermeister Thomas Eiskirch vor über 150 Gästen. Die Preisverleihung fand erstmals im Sommer und unter freiem Himmel im Schlosspark Weitmar statt. Inszeniert wurde die Verleihung von Christian Eggert (Urbanatix). 

Thomas Eiskirch bedankte sich für die Ehrung. „Bochum ist in Bewegung, das ist die allgemeine Stimmung vor Ort. Die Stadt hat es geschafft, viele Ihrer Aktivitäten unter einem Markendach zu bündeln und damit auch außerhalb der Stadtgrenzen sichtbar zu machen“, begründete Köchel die Entscheidung. „Neben der Ehrung für die gute Markenführung ist die Auszeichnung auch ein kleines Geburtstagsgeschenk zur 700-Jahr-Feier“, so Köchel weiter.
Seit 2015 nutzen die Verwaltung der Stadt und die städtischen Gesellschaften ein einheitliches Erscheinungsbild. So verbindet das zeitgemäße Marketing der Stadt Bochum visuell alle Tochtergesellschaften, Produkte und Spielstätten. Gut zu sehen am Beispiel der Jahrhunderthalle.

Blick in die Zukunft
Oberbürgermeister Thomas Eiskirch diskutierte im Rahmen der Preisverleihung über die Entwicklung der Stadt mit Isis Scherpel von Back Bord, Andreas Lüning von GData und Hans-Peter Villis, VfL Bochum.
Im Lauf des Abend skizzierten Tung-Chieh Chuang, neuer Generaldirektor der Bochumer Symphoniker, und Noor Mertens, neue Direktorin des Kunstmuseums Bochum sowie Prof. Dr. Martin Paul, zukünftige Rektor der Ruhr-Universität Bochum, Ihre Ideen für die kulturelle und wissenschaftliche Zukunft der Stadt.

„Dem Marketing Club Bochum geht es bei der Preisverleihung auch darum, die vielen verschiedenen Initiativen engagierter Bürger und Unternehmen miteinander zu vernetzen“, betonte Dirk Kropp, Pressesprecher des Marketing Clubs.
Einig waren sich die Gesprächspartner, dass Städte der Resonanzboden für Netzwerke sind. Dazu Carsten Köchel: „Mit Hilfe der Marke hat es Bochum in den letzten Jahren geschafft, Unternehmen und Institutionen anzuziehen. Nun müssen sie auch bleiben."

(24. August 2021)