BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Rat der Stadt Bochum gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Aktuelle Pressemeldungen

Am 27. Januar vor 75 Jahren wurden die Überlebenden von Auschwitz von der Roten Armee befreit. Über eine Million Menschen, vor allem Jüdinnen und Juden, wurden dort von der nationalsozialistischen Tötungsmaschinerie umgebracht. Darunter auch Frauen und Männer aus Bochum und Wattenscheid.

In seiner Sitzung am Donnerstag, 30. Januar 2020, 15 Uhr, gedenkt der Rat der Stadt Bochum der Getöteten, indem die Namen der 597 Frauen und Männer jüdischen Glaubens aus unserer Stadt verlesen werden, die in den NS-Lagern ermordet wurden. Diese 597 Menschen jüdischen Glaubens stehen stellvertretend für unzählige weitere Opfer des NS-Unrechtsstaates.

(23. Januar 2020)