BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Schreibwerkstatt zum Thema „Zukunft“ in der Bücherei Querenburg

Schreibwerkstatt zum Thema „Zukunft“ in der Bücherei Querenburg

Schreibwerkstatt zum Thema „Zukunft“ in der Bücherei Querenburg

„Als ich eines Tages aus der Zeitmaschine stieg …“ ist der Titel einer Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche von zehn bis 14 Jahren mit der Autorin Anja Kiel in der Bücherei Querenburg, Querenburger Höhe 270. Interessierte treffen sich an sechs Dienstagen jeweils von 15.30 Uhr bis 18 Uhr zwischen dem 26. Februar und 2. April. In der Abschlussveranstaltung am Dienstag, 9. April, ab 16.30 Uhr werden die in der Schreibwerkstatt entstandenen Werke Freunden, Verwandten und Interessierten in einer gemeinsamen Lesung präsentiert. Die Teilnahme an der Schreibwerkstatt ist kostenlos. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich unter der Rufnummer 0234 / 910 – 91 41 oder buechereiquerenburg@bochum.de. Anmeldeschluss ist der 19. Februar.
 
Wie sieht Bochum in 100 Jahren aus? Wie wird sich die Welt in den nächsten Jahrzehnten verändern? Wer würde nicht einmal gerne einen Blick in die eigene Zukunft werfen? Kinder und Jugendliche können sich in einer Schreibwerkstatt mit der Hagener Autorin Anja Kiel (Die Hüter des Schwarzen Goldes, Lara und die freche Elfe, Ein Stern für Finja, Mein Freund der Superheld) in eine Fantasie-Zeitmaschine setzen und in der Bücherei Querenburg auf Roboter, fliegende Autos, wundersame neue Tierarten oder ihr zukünftiges Ich treffen.
 
Egal, ob schreibbegeistert oder noch nicht – in dieser Schreibwerkstatt in der Bücherei im UniCenter sind alle richtig, wenn sie Spaß an Geschichten haben. Die jungen Nachwuchsautorinnen und -autoren treffen sich in entspannter Atmosphäre und fantasieren drauflos. Dabei zeigen Schreibspiele und zwanglose Übungen, was für alle, die Geschichten schreiben, wichtig ist: Charaktere entwickeln, einen Spannungsbogen herstellen und lebendige Dialoge schreiben. Die eigenen Texte werden auf diese Weise immer spannender und fantasievoller. Wer Lust hat, entwirft auch ein Cover oder Illustrationen für die eigene Geschichte.
 
Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen fördert die Schreibwerkstatt im Zuge von „SchreibLand NRW“, einer Initiative des Verbandes der Bibliotheken des Landes NRW und des Literaturbüros NRW.

(23. Januar 2019)