BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Ausschreibung der Kunstpreise „CityARTists“ 2020

Aktuelle Pressemeldungen

Die Stadt Bochum schreibt gemeinsam mit dem NRW KULTURsekretariat (NRWKS) und seinen Mitgliedsstädten für das Jahr 2020 zehn Preise aus. Sie umfassen eine Förderung für Bildende Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Installation und Fotografie. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro pro Stipendium, das ausschließlich künstlerischen Zwecken dienen soll. Bewerbungen können per E-Mail an SKepper@bochum.de erfolgen. Weitere Informationen gibt es bei Stefanie Kepper vom Kulturbüro unter der Rufnummer 0234 910 - 39 53 sowie per E-Mail an SKepper@bochum.de.

Bewerbungsvoraussetzungen sind eine künstlerische Ausbildung (Hochschule, Akademie oder Meisterklasse) oder der Nachweis einer Reihe von Ausstellungen in Museen, Kunsthallen sowie Kunstvereinen. Interessierte müssen zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung das 50. Lebensjahr vollendet und ihren Wohnsitz in der Stadt haben, in der sie sich bewerben. Die Frist endet am 15. März. Die Bewerbungen sollten eine PDF-Datei von maximal zwölf Seiten mit einem Anschreiben von höchstens zwei Seiten, einem künstlerischen Lebenslauf inklusive aussagekräftigen Angaben zur Ausbildung, weitere Referenzen sowie die beabsichtigte Verwendung des Preisgeldes enthalten. Ergänzend dazu können dem Kulturbüro, Westring 21, 44777 Bochum, fristgerecht Materialien in analoger Form bereitgestellt werden.

Eine lokale Jury unter der Leitung des Kulturbüros wählt eine Künstlerin oder einen Künstler aus und schlägt diese der zentralen Jury des NRWKS vor. Die Jury trifft spätestens am 10. Juli eine Entscheidung.

(22. Januar 2020)