BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Zweite E-Bike-Garage im Zentrum Bochums aufgestellt

Zweite E-Bike-Garage im Zentrum Bochums aufgestellt

Zweite E-Bike-Garage im Zentrum Bochums aufgestellt

Nach der Eröffnung der ersten E-Bike-Garage im vergangenen November am Technologiequartier steht nun seit Dienstag,
22. Januar, die zweite von insgesamt fünf Garagen direkt im Zentrum Bochums. Am Willy-Brandt-Platz Ecke Viktoriastraße können ab sofort E-Bikes kostenlos eingeschlossen und geladen werden. Alles, was benötigt wird ist ein Mobiltelefon, eine Registrierung ist nicht notwendig.

„Wir sind sehr froh, den Bochumerinnen und Bochumern die zweite E-Bike-Garage nun direkt im Zentrum präsentieren zu können“, sagt Klimaschutzmanager Philipp Schuster. „So kann jeder, der sein teures E-Bike nicht einfach an eine Laterne schließen möchte, sorgenfrei in die Innenstadt kommen und sein Rad sicher und kostenlos einschließen und aufladen“, ergänzt er.

Mit den innovativen E-Bike-Garagen „made in Bochum“ möchte die Stadt Bochum gezielt die Nutzung von E-Bikes und Pedelecs fördern. Die zum Teil hochpreisigen Räder können sicher
verstaut werden, über die eigene Solaranlage liefert die Garage darüber hinaus Strom zum Aufladen der Akkus. Jede der insgesamt sechs Kabinen ist beleuchtet und mit einem Kamerasystem ausgestattet, welches den Einstell- und Abholvorgang mit einem Bild überwacht. Zusätzlich ist die Garage mit einem Alarmsystem ausgestattet.

Gestaltet worden sind die E-Bike-Garagen von einem Mitarbeiter der Stadtverwaltung, dem Grafiker Bernd Zamel. Für die nun aufgestellte E-Bike-Garage wählte Zamel ein Bild von Dr. Siegfried Müller, Mitglied des Direktoriums des Deutschen Bergbaumuseums und großer E-Bike-Fan. Auf dem vom städtischen Fotografen Lutz Leitmann gemachten Bild radelt Müller in voller Bergmannskluft auf einem E-Bike am Deutschen Bergbaumuseum vorbei: Mehr Strukturwandel auf einem Bild geht kaum. Vervollständigt wird das Motiv durch den Slogan „Full Power. Null Kohle.“

In den kommenden Wochen werden die restlichen drei Garagen im Stadtgebiet aufgestellt werden. Die Standorte sowie die aktuelle Belegungssituation sind im Internet auf der Seite www.e-bike-garage.de verzeichnet.

(22. Januar 2019)