BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Stadtarchiv eröffnet Ausstellung „Schlaglichter Bochumer Geschichte“

Aktuelle Pressemeldungen

In der Aula des Ottilie-Schönewald-Weiterbildungskollegs, Wittener Straße 61, findet am Freitag, 29. Oktober, um 19:30 Uhr die kostenlose Eröffnungsveranstaltung zur Ausstellung „Bochum macht sich. Schlaglichter Bochumer Geschichte“ des Stadtarchivs – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte statt. Nach einer Begrüßung durch Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Dr. Kai Rawe, Leiter des Stadtarchivs, gibt Historikerin Anke Asfur eine Einführung zur Ausstellung. Die Musikschule Bochum sorgt für die musikalische Gestaltung des Abends. Anschließend kann die Ausstellung im Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte, Wittener Straße 47, besichtigt werden: dienstags bis freitags 10 bis 18 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr.

Interessierte können sich bis Mittwoch, 27. Oktober, per Mail an stadtarchiv@bochum.de oder telefonisch unter 0234 910–9510 anmelden. Es gelten die 3G-Regeln. 

Am 8. Juni 1321 bestätigte Graf Engelbert II. von der Mark in einer Urkunde Bochum erweiterte Marktrechte und Privilegien. 700 Jahre später ist dieses historische Ereignis Grund genug, in zahlreichen Veranstaltungen die Bochumer Geschichte zu feiern. Das Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte nimmt dieses Jubiläum und die Freude an der eigenen Geschichte zum Anlass, in einer Ausstellung die Bochumer Stadtgeschichte neu und mit frischem Blick vorzustellen. Dabei besteht keinesfalls Anspruch auf enzyklopädische und chronologische Vollständigkeit. Im Mittelpunkt stehen vielmehr Schlaglichter der Bochumer Geschichte, die ein vielfältiges, buntes, manchmal düsteres, in jedem Fall aber spannendes und unterhaltsames Bild von – mindestens – 700 Jahren Stadtgeschichte liefern.

(21. Oktober 2021)