BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Mehr als nur Messen und Kartenzeichnen: Tag der Geodäsie rund um den Kuhhirten

Mehr als nur Messen und Kartenzeichnen: Tag der Geodäsie rund um den Kuhhirten

Mehr als nur Messen und Kartenzeichnen: Tag der Geodäsie rund um den Kuhhirten

Das Tätigkeitsspektrum von Geodäten, also Vermessern und Geoinformatikern, ist eine moderne, spannende und anspruchsvolle Hightech-Ingenieurdisziplin. Deutlich wird das am „Tag der Geodäsie“ am Samstag, 29. Juni, vor dem Kuhhirten-Denkmal an der Bongardstraße.

Die Hochschule Bochum, die Technische Hochschule Georg Agricola, die Stadt Bochum und die Berufsverbände laden an diesem Tag zwischen 10 und 15 Uhr zu „Bochum GEOdigital“ zu Mitmach-Aktivitäten wie „GEOdigitale Entdeckerrallye“ oder „Flight Area – Auf den Punkt gebracht“. Wer es abenteuerlich liebt, kann sich aber auch mit dem Messboot auf die Suche nach dem Schatz im Silbersee begeben.

(21. Juni 2019)