BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

„Fit im Job“: Infobörse für Frauen auf neuen beruflichen Wegen und für Unternehmen

Aktuelle Pressemeldungen

Im Zuge der Landesinitiative „Netzwerk W – Wiedereinstieg“ veranstalten die Gleichstellungsstellen aus Bochum und Herne am Donnerstag, 27. Februar, von 10 bis 12 Uhr in den Flottmann-Hallen, Straße des Bohrhammers 5, in Herne die Infobörse „Fit im Job“. Sie ist für Frauen, die auf der Suche nach einem attraktiven Arbeitgeber sind, für den Familienorientierung kein Fremdwort ist sowie für Unternehmen, die auf der Suche nach motivierten Fachkräften sind. Der Eintritt ist frei.  Eine Anmeldung an beate.stoltmann@herne.de bis Montag, 24. Februar, ist erwünscht und für Gruppen erforderlich. Weitere Informationen gibt es unter 023 23 / 16 21 28.

Die Infobörse bringt Unternehmen, die das Potenzial von Frauen mit Familienverantwortung erkannt haben, und motivierte Frauen, die den beruflichen Wieder- oder Neueinstieg suchen, zusammen. Unternehmen und Besucherinnen haben die Möglichkeit, sich in einem lockeren Rahmen über Teilzeitberufsausbildung und weitere Instrumente einer familienfreundlichen Personalpolitik zu informieren und Kontakte zu knüpfen. Unternehmen aus den Bereichen Verwaltung, Betreuung, Handwerk und Pflege, die familienorientierte Maßnahmen umsetzen, berichten von ihren Erfolgen. Sie stehen neben vielen weiteren Arbeitsmarktakteurinnen und –akteuren für Fragen zur Verfügung.

(21. Februar 2020)