BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Gerthe-West: Überarbeitete Online-Plattform bündelt Informationen zu Wohnprojekt

Aktuelle Pressemeldungen

Die Corona-Pandemie verhindert neben Veranstaltungen wie Volksfesten oder Konzerten derzeit auch Treffen zu Bürgerinformation über und -beteiligung an geplanten städtischen Projekten. So musste Ende März auch ein Bürgertreffen zum Thema Wohnprojekt Gerthe-West abgesagt werden.

Um dennoch so viel Transparenz und Nachvollziehbarkeit über den aktuellen Stand der Planungen zu gewährleisten, geht Anfang Juni die überarbeitete Projekt-Website zu Gerthe-West unter „www.bochum.de/gerthewest“ online. Dort finden sich unter anderem Informationen zum Entwicklungsgebiet, zur Rahmenplanung und zu dem geplanten Beteiligungsprozess. Auch die bislang noch nicht vorliegenden Ergebnisse der Status-Quo-Analysen der Fachgutachter werden auf der Website frühzeitig vor der Auftaktveranstaltung veröffentlicht und den Bürgerinnen und Bürgern auf diesem Wege zugänglich gemacht.

Die Stadtverwaltung, ihr treuhänderischer Entwicklungsträger NRW.URBAN und das beauftragte Moderationsbüro plan-lokal erarbeiten derzeit ein aktualisiertes Beteiligungskonzept und suchen bereits nach einem möglichen Ersatztermin für die ausgefallene Auftaktwerkstatt. In jedem Fall soll die Beteiligungsqualität des Gesamtverfahrens den bisher eingeschlagenen Pfad nicht verlassen. Die Auftaktwerkstatt wird, wenn die Pandemie-Regeln es wieder zulassen, dann erneut ein zentraler Baustein in der kontinuierlichen Bürgerbeteiligung zum Projekt sein.

(20. Mai 2020)