BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Durchfahrt verboten: Neue Verkehrsregelung soll Hans-Böckler-Straße sicherer machen

Durchfahrt verboten: Neue Verkehrsregelung soll Hans-Böckler-Straße sicherer machen

Durchfahrt verboten: Neue Verkehrsregelung soll Hans-Böckler-Straße sicherer machen

Übersichtlicher und damit sicherer soll ab heute, 20. März, die Hans-Böckler-Straße werden – vor allem für Leute, die zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind. Besonders sie hatten sich durch die vielen Autos, die nach einer Parklücke suchten, und Lkw, die in zweiter Reihe zum Anliefern hielten, bedrängt gefühlt. Straßenbahnen und Busse mussten oft Wartezeiten hinnehmen, weil der Wendekreis am Technischen Rathaus von suchenden oder haltenden Pkw und Lkw blockiert war. Künftig ist das Parken auf der Hans-Böckler-Straße daher untersagt. Sie wird zudem zur Einbahnstraße.
 
Vom Nordring kommend dürfen Fahrzeuge die Hans-Böckler-Straße ab der Kreuzung Brückstraße nur noch bis zur Einfahrt ins öffentliche Parkhaus befahren; ab dort ist dann „Durchfahrt verboten“. Nur der öffentliche Nahverkehr und Radfahrer haben ab dort weiter freie Fahrt. Anwohner und Anlieferer müssen über den Willy-Brandt-Platz am Rathaus in die Hans-Böckler-Straße einbiegen.
 
Das Tiefbauamt verlegt zudem den Taxi-Stand vom Technischen Rathaus an das Einkaufscenter „City Point“. Dafür fallen dort die wenigen kostenpflichtigen Parkplätze weg – damit perspektivisch aber auch die kreisenden Autos auf der Suche nach einem solchen. In Höhe der Sparkasse entsteht eine weitere Anliefer- und Ladezone für die Geschäfte an der Hans-Böckler-Straße. Den bisherigen Taxi-Streifen am Technischen Rathaus pollert das Tiefbauamt ab, damit er nicht illegal zugeparkt wird.
 
Wer die neue Einbahnstraße nutzt, kann am Ende nur rechts in die Brückstraße abbiegen. An der Kreuzung links in die Dorstener Straße einzubiegen oder geradeaus weiter zum Nordring zu fahren, ist ab heute nicht mehr möglich. So will das Tiefbauamt unterbinden, dass die Hans-Böckler-Straße weiter als Abkürzung zum Nordring genutzt wird. Den Umgehungsverkehr will es so auf dem Innenstadtring halten.
 
Ziel aller Maßnahmen ist, das Verkehrsaufkommen in der Hans-Böckler-Straße zu mindern und sie so übersichtlicher für alle zu machen, die dort zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind. Beschlossen hat die Verkehrsberuhigung der Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität. Nachdem zuvor veranlasste Regelungen für die Hans-Böckler-Straße nicht gegriffen hatten, verschärft das Tiefbauamt diese nun in Abstimmung mit dem Ausschuss.

(20. März 2019)