BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Stadtgespräch im Museum zum Thema Innenstadt-Gestaltung

Aktuelle Pressemeldungen

In der Reihe der Bochumer Stadtgespräche geht es am Mittwoch, 26. Februar, um 19 Uhr, um das Thema „Gestaltungsleitlinien für die Innenstadt“. Unter dem Motto „Ans Ganze gebunden, im Einzelnen frei!“ informieren Stadtbaurat Dr. Markus Bradtke, der Vorsitzende der Initiative Bochum City e.V., Marc Mauer und Architekt Heiner Farwick im Kunstmuseum, Kortumstraße 147, über die Pläne, das gestalterische Potenzial des Bochumer Stadtkerns zu entfalten. Der Eintritt ist frei.

Um die besondere städtebauliche Qualität und architektonische Wertigkeit der Bochumer Innenstadt zu schützen und weiterzuentwickeln, hat die Stadt Bochum in enger Zusammenarbeit mit den Schlüsselakteuren der Initiative Bochum e.V. (IBO) und der Bochum Marketing GmbH (BoMa) gestalterische Leitlinien durch das renommierte Büro farwick+grote aus Ahaus erarbeiten lassen. Diesen Leitlinien liegt eine umfangreiche Stadtbildanalyse des Büros zugrunde.

Die Gestaltungsleitlinien für die Innenstadt sollen das Stadtbild deutlich aufwerten und nachhaltig zu einer positiven Stadtidentität durch eine Qualitätssteigerung von Werbeanlagen, Fassadengestaltungen, Warenauslagen und Außengastronomie beitragen. Ziel ist es, vorhandene Defizite sukzessive zu beseitigen und damit langfristig ein positives Stadtbild mit hoher Aufenthaltsqualität entstehen zu lassen.

Der Rat der Stadt Bochum hat die Gestaltungsleitlinien am 30. Januar beschlossen. Im nächsten Schritt soll auf Grundlage der Gestaltungsleitlinien ein Gestaltungshandbuch erstellt werden, das mit seinen umfangreichen Regularien und Illustrationen eine Beratungsgrundlage für Bauherrinnen und -herren, Architekturbüros und Antragstellende wird.  Gleichzeitig wird auf Grundlage der Gestaltungsleitlinien die Gestaltungssatzung angepasst.

Im nächsten Bochumer Stadtgespräch werden die Bürgerinnen und Bürger umfassend über die Gestaltungsleitlinien und das weitere Verfahren informiert.

(20. Februar 2020)