BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

„Schwimm Mit!“ 1. Schwimmkompaktwoche der Bochumer Grundschulen

Aktuelle Pressemeldungen

Rund die Hälfte der sechs-bis zehnjährigen Kinder kann nicht ausreichend schwimmen. Unter schulischen Rahmenbedingungen lässt sich das Problem – trotz des in den Lehrplänen vorgesehenen Schwimmunterrichts – oftmals schon aus zeitlichen Gründen kaum lösen. Fehlt dann auch noch das familiäre Engagement oder reicht dies nicht aus, müssen institutionelle Programme oder aktive Netzwerke vor Ort diese Lücken schließen. Dabei gilt, sicher schwimmen zu können als eine motorische Basiskompetenz und ist eine grundlegende Voraussetzung für die aktive Teilhabe an der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur. Die Schwimmfähigkeit ist für Kinder und Jugendliche zudem in gesundheitlicher, in psychosozialer und in ihrer mitunter auch lebensrettenden Funktion von hoher Bedeutung. 

Aktuelle Untersuchungen haben zudem gezeigt, dass die Nichtschwimmerquote auch in Bochum drastisch gestiegen ist. Corona hat dies noch weiter verstärkt. Im Zuge der Kernaktivität „Schwimm Mit!“ der Bochum Strategie will die Stadt in Kooperation mit den Bochumer Schulen, der DLRG, den Bochumer Schwimmvereinen, der Wasserwelten Bochum GmbH sowie Vertreterinnen und Vertretern der Bochumer Kommunalpolitik mit verschiedenen Aktionen und Aktivitäten dieser Problematik entgegenwirken. Unter dem Motto „Schwimm Mit!“ findet nun erstmalig vom 30. Mai bis 3. Juni eine Schwimmkompaktwoche für Bochumer Grundschulen in Kooperation mit den Schwimmvereinen SV Bochum 03 e.V. und Blau-Weiß Bochum e.V. sowie der Unterstützung des Landes NRW und des Landessportbundes NRW e.V. im Landesprogramm „Sportplatz Kommune- Kinder- und Jugendsport fördern in NRW!“ statt.  

Im Hallenfreibad Hofstede stellten Stefan Klett, Präsident des Landessportbundes NRW und Bochums Sportdezernent Dietmar Dieckmann, die Bochumer Leistungsschwimmerin Anna Kroniger und Nicole Laumen von der Staatskanzlei NRW die Aktion vor. Nicole Laumen lobte das Engagement der Stadt Bochum zur Steigerung der Schwimmfähigkeit: „Die Schwimmkompaktwoche ist eine tolle und innovative Aktion, bei der öffentliche Träger, Land und Kommune sowie Sportvereine Hand in Hand arbeiten, damit alle Kinder die Kultur- und Überlebenstechnik Schwimmen lernen.“

Auch Stefan Klett, der Präsident des Landessportbundes NRW, bezeichnete die Schwimmkompaktwochen als Leuchtturmaktion, die als landesweites Positivbeispiel betrachtet werden könne: „Bei den Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten für Kinder und Jugendliche muss das besondere Augenmerk auf der flächendeckenden Stärkung der Schwimmfähigkeit liegen. Deshalb wird in den kommenden Jahren ein Neubau- und Sanierungsprogramm für Schwimmbäder benötigt, um genügend ortsnahe Wasserfläche für das Schwimmen lernen und das Sportschwimmen zu schaffen.“

Und Dietmar Dieckmann, Sportdezernent der Stadt Bochum, ergänzt:

Sicher Schwimmen zu können kann lebenswichtig sein.

Deshalb bieten wir gemeinsam mit vielen engagierten Akteurinnen und Akteuren in Bochum Schwimmkurse an, klären auf und werben dafür, Schwimmen zu lernen.“

In 2020 wurde das Projekt „Schwimm Mit!“ in das Landesprogramm „Sportplatz Kommune“ für die Jahre 2021 und 2022 aufgenommen und gefördert. Zu den förderfähigen Maßnahmen gehört auch die Schwimmkompaktwoche. Mit einem täglichen Training sollen Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmer das Schwimmen und Bewegen im Wasser über den schulischen Schwimmunterricht hinaus in dieser Woche intensiv erlernen. Zudem erhalten die Kinder die Möglichkeit, ein Schwimmabzeichen abzulegen.

Insgesamt neun Grundschulen nehmen an der 1. Bochumer Schwimmkompaktwoche mit der Jahrgangsstufe 4 teil. Ziel ist es, die Veranstaltung zu etablieren und als festen Bestandteil in die Jahresplanung der Grundschulen aufzunehmen.  

Bereits in 2019 hat die Stadt Bochum in einem Sportforum und sich daran anschließenden Workshops mit verschiedenen Akteuren aus dem Schwimmsport, Experten und Interessensgruppen die Ursachen und Ziele diskutiert. Es wurden praxisorientierte Lösungsansätze, konkrete Projektideen und neue Organisationsmodelle zur Verbesserung des Schwimmunterrichts erarbeitet und hieraus ein Katalog mit geeigneten Maßnahmen zur Erhöhung der Schwimmfähigkeit von Kindern in Bochum entwickelt.

Ein besonderes Potential zur Erhöhung der Schwimmfähigkeit wird dem Einsatz sogenannter Schwimmassistenzen im Unterricht der Grundschulen sowie in Klasse 5 und 6 der weiterführenden Schulen eingeräumt. Häufig stehen die Schulen mit einer hohen Zahl an Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmern vor der Herausforderung, einen adäquaten Schwimmunterricht orientiert an den Leistungsniveaus der Kinder durchzuführen. 

Zunächst konnte mit dem SV Blau-Weiß Bochum e.V. sowie dem SV Bochum 03 e.V. eine Kooperation über den Einsatz von Schwimmassistenzen geschlossen werden – die Ausweitung auf weitere Vereine ist perspektivisch vorgesehen. Bei den Schwimmassistenzen handelt es sich um hauptamtliche Mitarbeitende der Bochumer Schwimmvereine, die über eine mehrjährige Erfahrung als Trainierende verfügen. Der Einsatz der Schwimmassistenzen erfolgt in Kooperation mit der WasserWelten Bochum GmbH. 

(2. Juni 2022)