BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

„Singende und klingende Lohrheide“:

Adventssingen im Lohrheidestadion / Infostand zu Baukonzept und Zeitplanung

Aktuelle Pressemeldungen

Das Lohrheidestadion in Wattenscheid, Trainingsort des TV-Wattenscheid 01 Leichtathletik e.V. (TV WAT 01), beweist am Samstag, 4. Dezember, seine Vielseitigkeit: Es ist der Veranstaltungsort für das erste öffentliche Adventssingen in Bochum – ganz im Sinne der Kernaktivität „Eventbühne Lohrheidestadion“ der Bochum Strategie. Die seit zwei Jahren bestehende Projektpartnerschaft zwischen der Stadt Bochum und dem TV WAT 01 sieht vor, das Stadion nicht nur als Sportstätte, sondern auch als Stätte für vielfältige Events zu etablieren. Aufgrund der Pandemie stockte dieses Vorhaben im vergangenen Jahr. Nun kommt es mit dem Adventssingen „Singende und klingende Lohrheide“ - unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Eiskirch - wieder in Bewegung.

Mit Unterstützung des Chorverbands Wattenscheid lädt der TV WAT 01 singfreudige Bürgerinnen und Bürger von 17 bis 19 Uhr in das Lohrheidestadion ein, um gemeinsam in stimmungsvoller Atmosphäre bekannte Advents- und Weihnachtslieder zu singen - unter freiem Himmel, aber dennoch geschützt auf der überdachten Haupttribüne. Auf zwei Bühnen singen zudem rund 60 geübte Sängerinnen und Sänger – ein Projektchor sowie Solistinnen und Solisten - und nehmen den Besucherinnen und Besuchern die Scheu vor dem Mitsingen. Die Liedtexte werden auf eine Leinwand projiziert. Neben Gesang und einer Weihnachtsgeschichte gibt es Essens- und Getränkestände, an denen der SG Wattenscheid 09 die Gäste mit Glühwein, Kinderpunsch und weiteren weihnachtlichen Leckereien versorgt.

Die Teilnahme am Adventssingen kostet sechs Euro pro Person, für Kinder bis einschließlich 14 Jahren gibt es einen ermäßigten Eintrittspreis von drei Euro. Karten gibt es online unter www.event-lohrheide.de oder im DERPART-Reisebüro, August-Bebel-Platz 2C. Aufgrund der geltenden Corona-Lage wird nur Personen Einlass gewährt, die die 2G+-Regeln erfüllen. Der TV WAT 01 bietet für fünf Euro eine Corona-Testmöglichkeit am Lohrheidestadion für Besucherinnen und Besucher des Adventssingens an. 

Eine weitere Unterstützerin der Veranstaltung ist die Bezirksvertretung Wattenscheid. Darüber hinaus haben die Stadtwerke Bochum die „Singende und klingende Lohrheide“ des TV Wattenscheid 01 in diesem Jahr als Zukunftsprojekt ausgewählt und finanziell gefördert.

Dem Lohrheidestadion in Wattenscheid steht in rund anderthalb Jahren eine umfangreiche Modernisierung bevor, die es zum wichtigsten Austragungsort für nationale und internationale Leichtathletikwettkämpfe in NRW machen soll. Das Projekt „Eventbühne Lohrheidestadion“ der Bochum Strategie soll vor und während der anstehenden Umbauarbeiten zusätzliche Aktivitäten ins Stadion holen. In der Vergangenheit fanden bereits Events wie „Sing-Pong“ (Tischtennis mit Musik), Outdoor-Gymnastik „Fit aus der Krise“ oder die Jugendsportlerehrung der Sportjugend Bochum im Lohrheidestadion statt.

Die Stadt Bochum hat gemeinsam mit dem Institut für Sportstättenberatung (IfS) aus Euskirchen und der Assmann Gruppe erste Planungsansätze zur Modernisierung und zum Ausbau des Lohrheidestadions erarbeitet.

Im Vorfeld der Veranstaltung „Singende und Klingende Lohrheide“ können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Nutzer informieren. Am 4. Dezember von 15 bis 17 Uhr am Eingang an der Osttribüne werden Mitglieder des Planungsteams vor Ort sein, die gerne über das Baukonzept und die Zeitplanung informieren. 

(2. Dezember 2021)