BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Innovative E-Bike-Garage jetzt auch am Schauspielhaus

Innovative E-Bike-Garage jetzt auch am Schauspielhaus

Innovative E-Bike-Garage jetzt auch am Schauspielhaus

Nach der Aufstellung der ersten E-Bike-Garage am Technologiequartier und der zweiten am Bochumer Rathaus, Willy-Brandt-Platz Ecke Viktoriastraße, gibt es seit Dienstag, 2. April, die dritte Garage am William-Shakespeare-Platz an der Königsallee gegenüber dem Schauspielhaus. Dort können ab sofort E-Bikes und Pedelecs kostenlos eingestellt und durch die garagen-eigene Solaranlage mit klimafreundlichem Ökostrom geladen werden.

„Viele Bochumerinnen und Bochumer nutzen bereits die ersten beiden E-Bike-Garagen. Wir wollen alle Interessierten und Neugierigen einladen, die Garagen auszuprobieren. Alles, was benötigt wird, ist ein Mobilfunkhandy, über welches SMS bzw. die entsprechenden Zugangscodes empfangen werden können“, sagt Philipp Schuster, Klimaschutzmanager der Stadt Bochum. „Mit der dritten Garage ist es dann ab dem 8. April sogar möglich, sich über die Internetseite https://e-bike-garage.de seine ganz persönliche Kabine im Vorfeld zu reservieren“, ergänzt er. „So kann ich vor Abfahrt sichergehen, dass ich mein wertvolles E-Bike auch definitiv einschließen kann und nicht vor verschlossenen Türen stehe.“

Mit den innovativen E-Bike-Garagen „made in Bochum“ möchte die Stadt Bochum gezielt die Nutzung von E-Bikes und Pedelecs fördern. Die zum Teil hochpreisigen Räder können sicher verstaut werden, über die eigene Solaranlage liefert die Garage darüber hinaus Strom zum Aufladen der Akkus. Jede der insgesamt sechs Kabinen ist beleuchtet und mit einem Kamerasystem ausgestattet, welches den Einstell- und Abholvorgang mit einem Bild überwacht. Zusätzlich ist die Garage mit einem Alarmsystem ausgestattet.

Die vierte Garage wird ab Mitte Mai an der Jahrhunderthalle aufgestellt. Die derzeitigen Standorte sowie die aktuelle Belegungssituation sind im Internet auf der Seite https://e-bike-garage.de aufgelistet.

(2. April 2019)