BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
„Energiesparen und Klimaschutz in Kitas“: Stadt schult Erzieherinnen und Erzieher

„Energiesparen und Klimaschutz in Kitas“: Stadt schult Erzieherinnen und Erzieher

„Energiesparen und Klimaschutz in Kitas“: Stadt schult Erzieherinnen und Erzieher

Einen Zugang zu Klimaschutz für Kindertagesstätten lieferte die Fortbildung „Ein Königreich für die Zukunft – Energie erleben durch das Kindergartenjahr!“ für 22 Mitarbeitende der Bochumer Kitas. Die Referentin vom NaturGut Ophoven vermittelte ihnen Hintergrundwissen und Anregungen, um auf anschauliche Art die Themen Klimaschutz und Energie praktisch umzusetzen. So fiel dann auch das Feedback der Erzieherinnen und Erzieher durchweg positiv aus: Die praktische, kindgerechte und informative Umsetzung ermöglicht eine erfolgreiche Anwendung in der alltäglichen Arbeit mit den Kindern.

Kinder sind nicht nur die Konsumenten und Entscheider von morgen, sondern setzen sich schon heute aktiv mit ihrer Umwelt auseinander. In der frühen Kindheit werden entscheidende Grundlagen für die Bildung von Werten und Einstellungen gelegt. Der Klimawandel wird das Leben der Kinder zukünftig stark beeinflussen und macht sich schon heute in ihrem Alltag bemerkbar. Daraus ergeben sich für sie Fragen, zu denen auch in Kindertagesstätten Antworten gefunden und aktive Auseinandersetzungen ermöglicht werden müssen. Das Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum hat die Veranstaltung im Zuge des Projektes „Klimaschutz: So machen WIR’s!“ veranstaltet.

(19. März 2019)