BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Kooperation zwischen der Zentralbücherei und der „Bibliothek der Dinge“ startet

Aktuelle Pressemeldungen

Annette Kilfitt und Dr. Najine Ameli unterzeichnen Kooperationsvereinbarung (Quelle: Stadt Bochum)

Die Stadtbücherei verleiht Bücher, CDs, Filme, Spiele, Konsolenspiele und Zeitschriften. In der großen Lagerhalle der „Bibliothek der Dinge“ („bib der dinge“) in Harpen stehen über 1.200 Gebrauchsgegenstände wie Spielzeuge, Nähmaschinen oder Werkzeuge für Haus und Garten, Artikel für Sport und Freizeit, Haushaltsgeräte, Partyzubehör und vieles mehr zur Ausleihe bereit - und das Inventar wächst stetig. Da liegt eine Kooperation nahe: Diese haben Annette Kilfitt, Leiterin der Zentralbücherei, und Dr. Najine Ameli von der „bib der dinge“ am heutigen Donnerstag, 19. August, durch die Unterzeichnung einer Vereinbarung besiegelt.

Ab Montag, 23. August, können Interessierte die zuvor im Internet unter www.bib-der-dinge-bochum.de bestellten Gegenstände in der Zentralbücherei im Bildungs- und Verwaltungszentrum, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, Gegenstände, abholen oder auch wieder abgeben. Die Ausgabe und Rücknahme übernehmen die Mitarbeitenden der Stadtbücherei. Ein Mitglied des Teams der „bib der dinge“ ist montags von 16 bis 18.30 Uhr in der Zentralbücherei, um Interessenten die Anmeldung vor Ort zu ermöglichen und zu informieren.

„Das Haus des Wissens naht mit großen Schritten. Auf dem Weg dahin versteht sich die jetzige Zentralbücherei als Experimentierfeld für neue Formate und Angebote. Diese spannende neue Kooperation mit der „bib der dinge“ ist ein wichtiger Teil davon“, so Zentralbüchereileiterin Annette Kilfitt. Sie kündigt an, dass nach und nach die Zweigstellen der Stadtbücherei als Ausgabe- und Abhol-Ort für die „bib der dinge“ hinzukommen, wenn die Bochumer Bürgerinnen und Bürger diesen neuen Service gut annehmen.

Durch die gemeinsame Kooperation leisten beide Einrichtungen einen wichtigen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz und möchten der sozialen Ungleichheit entgegenwirken, indem sie allen, ungeachtet ihres Einkommens, Zugang zu einem großen Spektrum an Medien und Dingen ermöglichen.

(19. August 2021)