BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
VHS-Angebote in den Bereichen „Zeichnen“ und „Malen“ haben noch Plätze frei

VHS-Angebote in den Bereichen „Zeichnen“ und „Malen“ haben noch Plätze frei

VHS-Angebote in den Bereichen „Zeichnen“ und „Malen“ haben noch Plätze frei

Die Volkshochschule hat noch freie Plätze bei einigen Angeboten aus den Bereichen „Zeichnen“ und „Malen“. Die Kurse finden in den Räumlichkeiten des Bildungs- und Verwaltungszentrums, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, statt. Interessierte können sich unter der Rufnummer 0234 910-1555 oder im Internet unter www.vhs-bochum.de anmelden.

Der Kurs „Klassisches Porträt“ (Nummer 24002) stellt am Sonntag, 29. September, von 10:30 bis 16 Uhr in Raum 1015 drei Methoden vor, deren Techniken in die Praxis umgesetzt werden. Die Teilnehmenden porträtieren sich gegenseitig. Das Selbstporträt wird ebenfalls in Frontal-, Profil- und 3/4-Ansicht ausgeführt. Interessierte sollten einen Zeichenblock in der Größe A3, weiche Stifte, ein Knetradiergummi und einen Anspitzer sowie zwei mittelgroße Spiegel, die auf einem Tisch stehen können, mitbringen. Das Entgelt beträgt 35 Euro.

Am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Oktober, jeweils von 10.30 bis 15 Uhr, können Interessierte in Raum 1015 das Aktzeichnen mit Modell erlernen (Kursnummer 24003). Die Teilnehmenden sollten einen Zeichenblock in der Größe A3, weiche Stifte, ein Knetradiergummi und einen Anspitzer sowie ein Zeichenbrett oder eine Platte (dünnes Holz reicht) mitbringen. Die Kursgebühr beträgt 55 Euro.

Um die Grundlagen der Ölmalerei geht es am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Oktober, jeweils von 10.30 bis 15 Uhr (Kursnummer 24004). In Raum 1015 erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die Wirkungsweisen von Farben und das Verständnis für ihre kompositorische Inszenierung. So sollten mehrere Malgründe – grundiertes Ölmalpapier oder Leinwand in einem kleinen Format (zum Beispiel 24 mal 32 Zentimeter), für Öl geeignete Pinsel, Terpentinölersatz zum Reinigen der Pinsel und Verdünnung der Farbe, Lappen sowie Schürze/Hemd zum Schutz der Bekleidung mitbringen. Das Entgelt beträgt 55 Euro.

(18. September 2019)