BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Vorbereitungen für den Bau der neuen Feuer- und Rettungswache in Weitmar starten

Aktuelle Pressemeldungen

Die Stadt Bochum baut ab dem kommenden Jahr eine neue Feuer- und Rettungswache in Bochum-Weitmar, damit Feuerwehr und Rettungsdienst die Bürgerinnen und Bürger in den südlichen und südwestlichen Stadteilen Bochums in Notsituationen noch schneller erreichen können. Heute, 18. Oktober, beginnen die ersten vorbereitenden Maßnahmen für das Bauvorhaben an der Hattinger Straße 410.

Um die Fläche für die Bauarbeiten vorzubereiten, werden einige Grünflächen am Standort der Feuer- und Rettungswache zurückgeschnitten. Um den Baumbestand zu sichern, verpflanzt eine Fachfirma die dort gewachsenen Großbäume. Während der landschaftsgärtnerischen Arbeiten kann es zeitweise zur Sperrung des Weges kommen, der von der Hattinger Straße zum Friedhof führt.

Mit dem Bau der neuen Feuer- und Rettungswache IV in Weitmar setzt die Stadt den Brandschutzbedarfsplan 2018 bis 2022 konsequent um. Die Genehmigung der politischen Gremien zum Bauvorhaben liegt vor, sodass die Stadt planmäßig 2022 mit den tatsächlichen Bauarbeiten beginnen kann. Die aktuell an der Hattinger Straße 410 bestehende Rettungswache wird schrittweise in den Neubau integriert und umgebaut – der Standort der Wache bleibt somit erhalten. Im Jahr 2023 soll die neue Feuer- und Rettungswache ihren Betrieb aufnehmen.

(18. Oktober 2021)