BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
VHS Bochum „Europa vor den Wahlen“: Wie sozial soll das Europa der Zukunft sein?

VHS Bochum „Europa vor den Wahlen“: Wie sozial soll das Europa der Zukunft sein?

VHS Bochum „Europa vor den Wahlen“: Wie sozial soll das Europa der Zukunft sein?

In der Veranstaltungsreihe der Volkshochschule (VHS) Bochum „Europa vor den Wahlen“ referiert am Freitag, 22. März, um 19.30 Uhr, Dennis Ratdke, Mitglied des Europäischen Parlamentes im Clubraum der VHS Gustav-Heinemann-Platz 2–6 über die Frage „Wie sozial soll das Europa der Zukunft sein?“. Iryna Nesterenko moderiert den Diskussionsabend. Der Eintritt ist frei.

Die auf dem Sozialgipfel für faire Arbeitsplätze und Wachstum im Jahr 2017 proklamierte europäische Säule sozialer Rechte umfasst viele Aspekte, die das Leben von Millionen von Menschen in der EU sozialer und gerechter gestalten sollen. Darunter sind die Vorschläge zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, zur transparenten und verlässlichen Arbeitsbedingungen und die Novellierung der Entsenderichtlinie. Inwieweit unterstützen die einzelnen Staaten diese Initiativen angesichts der Tatsache, dass die Sozialpolitik eine Kernkompetenz der Mitgliedsstaaten ist? Wie weit sind wir von einer „Europäischen Sozialunion“ entfernt?

(18. März 2019)