BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Viertklässler üben richtiges Verhalten auf der „Verkehrssicherheitsmeile“

Viertklässler üben richtiges Verhalten auf der „Verkehrssicherheitsmeile“

Viertklässler üben richtiges Verhalten auf der „Verkehrssicherheitsmeile“

24 vierte Klassen üben an drei Tagen das sichere Verhalten im Straßenverkehr auf dem Fahrrad. Zum inzwischen zwölften Mal richten Stadt, BOGESTRA, Verkehrswacht und Polizei Bochum zu diesem Zweck die „Verkehrssicherheitsmeile“ in der Innenstadt aus.

An sieben Stationen schulen die Kinder ihre Fähigkeiten und ihr Wissen in Sachen Radverkehr. Sie üben beispielsweise gezielte Bremsungen, möglichst langsames Fahren oder, einen Ball während der Fahrt in einen Eimer zu werfen. Auch über die Gefahren des toten Winkels werden die Kinder aufgeklärt. Jedes kann dazu einmal selber hinter das Lenkrad eines schweren LKW klettern – und sehen, dass es von dort aus manchmal nicht möglich ist, Menschen oder Dinge zu erkennen, die sich direkt vor oder neben dem Führerhaus befinden.

Als Belohnung für das Bewältigen des etwa drei Stunden dauernden Parcours warten auch in diesem Jahr wieder unterschiedliche Preise auf die Klassen, zum Beispiel kleine Beträge für die Klassenkasse oder Freikarten für das Planetarium.

(17. September 2019)