BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Neues Bahnhofsquartier Wattenscheid: Abschlusspräsentation der städtebaulichen Entwürfe

Aktuelle Pressemeldungen

Das „Neue Bahnhofsquartier Wattenscheid“ soll einen kräftigen Impuls für die Entwicklung Wattenscheids und Bochum setzen. Es ist zusammen mit dem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) „Gesundes Wattenscheid“ das bedeutendste Projekt Wattenscheids und soll um den Bahnhof Wattenscheid herum neues Wohnen und Gewerbe mit zukunftsgewandter Mobilität und einem Aufbruch in das digitale Zeitalter verbinden.

Anfang dieses Jahres hat ein Empfehlungsgremium aus Expertinnen und Experten, ausgelosten Bürgerinnen und Bürgern sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Stadtverwaltung Vorschläge zur weiteren Ausarbeitung der finalen Entwürfe der Mehrfachbeauftragung formuliert. Auf dieser Grundlage hat der beauftragte Bauprojektentwickler für das Teilgebiet „Wilhelm-Leithe-Weg Süd“ nun zwei städtebauliche Entwurfsvarianten erarbeitet, die das Empfehlungsgremium erneut mit der Öffentlichkeit diskutieren wird. 

Bereits im Jahr 2020 haben Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen und Ideen für das Quartier eingebracht und ihre Vorschläge zu den erarbeiteten alternativen Entwürfen gemeinsam mit den Planungsteams diskutiert. Dies gilt es fortzusetzen.

Für die Diskussion über die Entwürfe gibt es ein Angebot verschiedener Formate – sowohl in Präsenzform als auch in Form eines Online-Austauschs.  Damit stellt die Stadt auch während der Corona-Pandemie sicher, dass sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger engagieren können. 

In der Zeit vom 21. bis 27. Juni (außer am Freitag, 25. Juni) findet eine öffentliche Ausstellung der Pläne im Seminarraum der Alten Lohnhalle (Lyrenstraße 13, 44866 Bochum) statt. Die Ausstellung ist von Montag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich besteht am Montag, 21. Juni, von 12 bis 14 Uhr und Donnerstag, 24. Juni, von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit, mit den anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt ins Gespräch zu kommen. Bei der Auswahl der Räumlichkeit, der maximalen Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie dem Ablauf der Veranstaltung legt die Stadtverwaltung großen Wert auf den Gesundheitsschutz und die Einhaltung der Hygieneregeln. Wer die Veranstaltung besuchen möchte, bringt daher eine Mund-Nasen-Maske mit.

Parallel zu der Präsenz-Ausstellung gibt es das Angebot der Online-Beteiligung, bei der Interessierte die Planentwürfe unter www.bochum.de/bahnhofsquartier-wattenscheid einsehen, ihre Fragen zu den Entwürfen stellen und Stellungnahmen abgeben können. 

Anfang Juli tagt erneut das Empfehlungsgremium, bei dem fünf Bürgerinnen und Bürger stimmberechtigt sind, und berät darüber, mit welchem Entwurf das Planungsteam weiterarbeitet. Die endgültige Entscheidung darüber treffen die politischen Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Bochum. Danach werden die Entwürfe weiter ausgearbeitet und in das Bebauungsplanverfahren überführt. Auch in diesen Prozess werden die Bürgerinnen und Bürger erneut eingebunden.

(17. Juni 2021)