BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Veränderungen im Schulverwaltungsamt

Aktuelle Pressemeldungen

Das Schulverwaltungsamt der Stadt Bochum steht aktuell vor großen Herausforderungen. Neben der Weiterentwicklung der Schulentwicklungsplanung, sind unter anderem Anforderungen nicht zuletzt im Kontext der Corona Pandemie durch die Digitalisierung der Schulen zügig zu bearbeiten. Sowohl die infrastrukturellen Anpassungen in den Gebäuden, die Breitbandversorgung, als auch die digitale Ausstattung von Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern sind Beispiele für aktuelle Erwartungen, die ein planvolles und zügiges Agieren des Fachbereiches erforderlich machen.

Die Stadt Bochum ergreift derzeit sowohl personelle wie organisatorische Maßnahmen, um den Anforderungen in Umfang und Geschwindigkeit gerecht werden zu können. So wurde eine temporäre Sonderarbeitsgruppe „Digitalpakt Schule“ beim Dezernenten für Bildung, Kultur und Sport eingerichtet. Die Sonderarbeitsgruppe, die in der vergangenen Woche ihre Arbeit aufgenommen hat, sichert bis Ende April in enger Zusammenarbeit mit dem neuen Sachgebiet „Medienzentrum“ beim Schulverwaltungsamt die zügige Erstellung von sogenannten technisch-pädagogischen Einsatzkonzepten, die Grundlage für den Förderantrag beim Land NRW sind. Diese Konzepte werden unter Beteiligung eines externen Dienstleiters, der bereits beauftragt und in die Erstellung eingebunden ist, individuell für jede Schule aufgestellt.

Des Weiteren hat der Leiter des Schulverwaltungsamtes, Thomas Ratenhof, aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen den Oberbürgermeister gebeten, ihn mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben zu entbinden. Er sieht sich aktuell gesundheitlich nicht ausreichend in der Lage, insbesondere vor dem Hintergrund der o.g. Anforderungen, seine Aufgabenwahrnehmung in der notwendigen Intensität fortzuführen. Thomas Ratenhof hat das Amt in schwierigen Zeiten geleitet. Der Oberbürgermeister bedauert, dass Herr Ratenhof sich aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter in der Lage sieht, das Amt zu führen, hat aber Respekt vor dieser Entscheidung.

Thomas Ratenhof wird nach seiner Genesung in einer neuen Stabstelle, die zunächst bis Ende 2022 bei der Dezernentin für Jugend, Gesundheit und Soziales eingerichtet wird, tätig. Er wird dort Themen zur nachhaltigen Bewältigung von sozialen Folgen der Corona Pandemie, die derzeit in den unterschiedlichen Lebenslagen spürbar werden, bearbeiten.

Die kommissarische Leitung des Schulverwaltungsamtes übernimmt ab morgen, 17. März, Stephan Heimrath.

Insgesamt sind somit im Schulverwaltungsamt organisatorische Maßnahmen getroffen worden, die eine Umsetzung der Maßnahmen des Digitalpakts Schule, der Breitbandversorgung und der Ausstattung mit digitalen Endgeräten zügig möglich machen.

(16. März 2021)