BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Ferienpass 2020

Aktuelle Pressemeldungen

Der Ferienpass der Stadt Bochum bietet in den Sommerferien ein abwechslungsreiches Programm und zahlreiche Vergünstigungen. Viele Angebote für Kinder und Jugendliche sind kostenlos – insbesondere die Nutzung der geöffneten Freibäder für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die in Bochum wohnen – und können unter Vorlage ihres Schülerausweises, Kinderausweises oder eines vergleichbaren Dokumentes in Anspruch genommen werden.

Alle Angebote des Ferienpasses und aktuelle Informationen gibt es im Internet unter www.bochum.de/ferienpass. Das Programm wird wöchentlich aktualisiert und erscheint in diesem Jahr nicht in Papierform. Darüber hinaus gibt es beim Jugendamt der Stadt Bochum per Email an ferienpass@bochum.de sowie unter den Rufnummern 0234 910-3926 oder -1919 weitere Informationen.

Einige Highlights ab der vierten Ferienwoche:

Der Escape-Room-Anbieter „LOCKED Adventures“, Viktoriastrasse 18–20, bietet Bochumer Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren mit dem Code „FEPA2020“ unter Vorlage ihres Schülerausweises, Kinderausweises oder eines vergleichbaren Dokumentes während der Ferienzeit zehn Prozent auf sein lokales und auf sein Online-Angebot für Zuhause. Familien können sich durch insgesamt fünf Räume rätseln: Vom klassischen Detektivraum bis zu einem abenteuerlichen Schiffsuntergang. Alle Räume können von Kindern ab zwölf Jahren in Begleitung ihrer Eltern gespielt werden und versprechen liebevolle gestaltete Kulissen und spannende Rätsel. Buchungen können im Internet unter https://www.locked-bochum.de/die-raeume/ oder telefonisch unter 02 34 / 90 49 96 00 erfolgen.  Daneben bietet „LOCKED“ dieses Jahr zum ersten Mal vier digitale Escapespiele für Rätselfreunde ab zwölf Jahren (mit elterlicher Unterstützung) an. Gespielt wird über ein internetfähiges Endgerät. Mehr Infos dazu gibt es im Internet unter https://locked-adventures.de/the-locked-cases/.

Neu im Ferienpass-Programm ist das Projekt der Qualifizierung – Bildung – Soziales (QBS) Gewerkstatt gGmbH: „Rosenberg initiativ“ im Quartierstreff „Kastanie“, Schleipweg 18, Telefon 02 34 / 29 70 68 10, E-Mail: info@rosenberg-initiativ.de. Am Montag, 20. Juli, von 8.30 bis 12 Uhr ist von dort aus ein Ausflug zu Fuß zum Pferdehof Fleige geplant. Vor Ort werden die Teilnehmenden in den Räumlichkeiten vom Projekt „Fury“ begrüßt und erlernen spielerisch die wichtigsten Grundregeln auf einem Pferdehof sowie den Umgang mit den dort lebenden Tieren. Danach zeigt der Bauer Fleige seinen Hof und die Tiere. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr und Abholung um 12 Uhr am Quartierstreff „Kastanie“. Die Kosten betragen zwei Euro inklusive einem kleinen Lunchpaket.

Am Donnerstag, 23. Juli, von 9.30 bis 14 Uhr steht ein Ausflug zum Tierpark Bochum auf dem Programm. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr und Abholung um 14 Uhr am Quartierstreff „Kastanie“. Die Kosten betragen vier Euro inklusive einem kleinen Lunchpaket und Eintritt.

Ferienpassaktion des Tierparks: Alle Bochumer Kinder und Jugendlichen zahlen nach Vorlage ihres Schülerausweises oder eines vergleichbaren Dokumentes bei ihrem ersten Besuch in den Sommerferien einmalig 4,50 Euro und erhalten daraufhin ein Ferienticket, mit dem sie den Tierpark während der gesamten Sommerferien kostenlos besuchen können. Wer bereits ein Ferienticket hat, zahlt nur einen Euro für den Ausflug.  Einen Schülerausweis (für das Ferienticket des Tierparks) und wenn vorhanden, ein Schokoticket bitte mitbringen.

Dienstag und Mittwoch, 28. und 29. Juli, von 10 bis 14 Uhr sind Harry-Potter-Thementage: Alle Zauberinnen und Zauberer ab sieben Jahren sind zur Einweihung des fünften Hauses von Hogwarts eingeladen. Neben der Einführung in die Zauberkünste gibt es auch einen Ausflug zu Hagrid in den verbotenen Wald. Dort gibt es viele spannende Pflanzen und Wesen zu entdecken. Außerdem wird zusammen leckeres Stockbrot gezaubert. Treffpunkt ist um 10 Uhr und Abholung um 14 Uhr am Quartierstreff „Kastanie“. Die Kosten betragen zwei Euro für beide Tage zusammen inklusive Verpflegung.  Sollten die Betreuungszeiten zu kurz sein, werden betroffene Eltern gebeten sich per Telefon 02 34 / 29 70 68 10 oder persönlich bei Rosenberg initiativ zu melden, Ansprechpersonen sind V. Berzio, A. Wisotzki, U. Gerhard.

Ab dem 20. Juli bietet der Post-Sportverein Bochum, Abteilung HapKiDo montags in den Sommerferien jeweils von 18 bis 19.30 Uhr Selbstverteidigungskurse für Kinder und Jugendliche von sieben bis 16 Jahren für zwei Euro pro Kurs in der städtischen Sporthalle, Harpener Heide 5, an. HapKiDo ist eine moderne koreanische Selbstverteidigungskunst, die sowohl Körper als auch Geist auf verschiedensten Ebenen fordert und fördert, die primär aus Abwehrtechniken besteht. Eine Anmeldung per E-Mail an info@hapkido-bochum.de oder unter der Rufnummer 02 34 / 38 29 52 ist erforderlich.

Die Biologische Station Östliches Ruhrgebiet bietet einige kostenlose Veranstaltungen „Wildnis für Kinder“ von sieben bis zwölf Jahren an – ein Naturerlebnis und Geländespiele mit allen Sinnen: Am Dienstag, 21. Juli, von 15 bis 16.30 Uhr, Treffpunkt: Stadtteilzentrum Dahlhausen Mehrgenerationenhaus, Am Ruhrort 14; Donnerstag, 23. Juli, von 10.30 bis 12 Uhr, Treffpunkt: Hiltroper Landwehr / Am Hüller Berg; Montag, 27. Juli, von 15.30 bis 17 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz am Sportplatz auf dem Esch; Mittwoch, 29. Juli, von 14.30 bis 16 Uhr, Treffpunkt: Kinder- und Jugendfreizeithaus HuTown, Hustadtring 7; Donnerstag, 6. August, von 16 bis 17.30 Uhr, Treffpunkt: Herner Straße/ Vierhausstraße. Am Mittwoch, 5. August, 10.30 bis 12 Uhr geht es um „Unterwelten – Was lebt in Bochumer Böden?“ Treffpunkt: Bockholt, Steffenhorst, Parkplatz am Sportplatz. Interessierte sollten zu den Veranstaltungen wetterfeste Kleidung und Schuhwerk mitbringen. Die erforderlichen Anmeldungen können unter der Rufnummer 0 23 23 / 55 54 1 erfolgen.

Der Turnbund Höntrop 1887 e. V. bietet am Dienstag, 21. Juli, Donnerstag, 23. Juli, Dienstag, 28. Juli, Donnerstag, 30 Juli, Dienstag, 4. August und Donnerstag, 6. August, jeweils von 14 bis 16 Uhr, den Trendsport Beachvolleyball zum Kennenlernen für Kinder und Jugendliche von zehn bis 14 Jahren und von 14 bis 18 Jahren auf der Beachanlage Ostfeldmark 1 an. Die Zeiten sind jeweils für beide Altersgruppen und laufen parallel auf zwei verschiedenen Feldern. In den Kursen wird gelernt wie man pritscht, baggert und schmettert. Die Kosten betragen vier Euro pro Kurs. Eine Anmeldung per E-Mail an info@tb-hoentrop.de ist erforderlich.

Das Kunstmuseum Bochum, Kortumstraße 147, präsentiert für Kinder ab sechs Jahren am Dienstag, 21. Juli, von 10 bis 12.45 Uhr oder von 14 bis 16.45 Uhr den Workshop „Die vier Elemente. WASSER“ mit Agnes Motz. Gemeinsam geht es auf den Weg durch die unterschiedlichen Ausstellungen im Kunstmuseum und die Suche nach Bildern mit dem Element Wasser. Im Atelier werden eigene Experimente mit Wasser gemacht und ein richtiges Aquarell gemalt. „Wann ist ein Mädchen ein Mädchen?“ Diese Frage stellt Aldina Okeric am Mittwoch, 22. Juli, von 10 bis 12.45 Uhr oder von 14 bis 16.45 Uhr Kindern und Jugendlichen ab zehn Jahren. Ein „sitzendes Mädchen“ von Karl Hofer blickt die Teilnehmenden in der Sammlung an. Dieses Bild aus den 30er Jahren wirkt auf den ersten Blick brav, aber auch geheimnisvoll. Es geht um die Fragen: Was wurde von dem Mädchen erwartet und war sie wohl immer brav? Wie dürfen Kinder und Jugendliche heute sein? Welche Rechte haben sie? Die Teilnehmenden malen anschließend im Atelier ein Portrait. Am Freitag, 24. Juli, von 10 bis 12.45 Uhr oder von 14 bis 16.45 Uhr gibt es den Workshop „Kunst und Klima“ für Kinder von sechs bis zwölf Jahren mit Aldina Okeric. Dem Künstler Abraham David Christian liegt der Schutz von Natur und Umwelt sehr am Herzen. Was wünschen sich die Teilnehmenden und wie kann man das in einem Bild ausdrücken? Im Atelier wird das mit viel Spaß ausprobiert. Die Teilnahme kostet sechs Euro pro Workshop. Die erforderlichen Anmeldungen sind unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 42 25 oder per E-Mail an kunstvermittlung@bochum.de möglich.

Von Montag, 27. Juli, bis Freitag, 31. Juli, jeweils von 10 bis 15 Uhr startet das kostenlose Kulturrucksackprojekt für Kinder und Jugendliche von zehn bis 14 Jahren mit Agnes Motz und Maika Wolff im Kunstmuseum Bochum, Kortumstraße 147. Der Künstler Gil Shachar führt die Teilnehmenden mit dem „CAST WHALE PROJECT“ des Kunstmuseums in die geheimnisvolle Welt der Wale. Er präsentiert einen rund 30 Meter großen Abdruck eines Wales, der in Südafrika gestrandet ist und nähert sich mit künstlerischen Mitteln diesem geheimnisvollen Wesen. Um das Tier und seinen Lebensraum noch besser kennenzulernen und seine veränderten Lebensumstände, steht ein Besuch des Bochumer Tierparks und des Projektes „Plastik wie Sand am Meer“ auf dem Programm. Im Museum erstellen die Teilnehmenden gemeinsam eine große Wal-Skulptur aus unterschiedlichen Materialien wie Plastikmüll und Draht. Er soll auf der Wiese vor dem Museum die Spaziergänger auf sich und seine Umwelt aufmerksam machen. Weiterhin denken sich die Teilnehmenden eine Geschichte aus, die dann mit eigenen Bildern in verschiedenen experimentellen Techniken zu einem Kunstbuch illustriert wird. Am letzten Tag wird das entstandene Objekt dem Bochumer Publikum vorgestellt und vermittelt. Das Projekt ist gefördert durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Die erforderliche Anmeldung ist unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 42 25 oder per E-Mail an kunstvermittlung@bochum.de möglich.

Den Kulturrucksack NRW gibt es für alle im Alter von zehn bis 14 Jahren. Interessierte können zwischen verschiedenen Angeboten wählen. Zwischen Tanz, Musik, Singen und Theater, Malen, Fotografieren, Filmen, Gestalten und vielem mehr. Die aktuellen Angebote des Kulturrucksacks NRW sind auf der Homepage www.kulturrucksack.nrw.de zu finden.

Das Theater48, Alleestraße 48, im Souterrain Hinterhof, spielt dienstags, 21. und 28. Juli, sowie 4. und 11. August, jeweils um 14 Uhr, für Kinder von vier bis zehn Jahren und Erwachsene: „Is’ ja anders, Du!“ –  ein poetisches Clownsstück zum Thema Integration und Inklusion. Litzi und Pellerine heißen die beiden Clowns, die in verschiedenen Welten leben. Die eine auf der Sonnenseite, die andere auf der Regenseite eines Wetterhäuschens. Über Furcht und Missverständnisse hinweg schließen sie Freundschaft. Das zweite Stück heißt „Einmal Langeweile und zurück“. In dem machen Pellerine und Litzi eine weite Reise – auf ihre Art. Sie gehen zur Haltestelle und warten. Der Bus kommt am Montag. Heute ist Sonntag. Trotzdem machen Pellerine und Litzi eine weite Reise – auf ihre Art. Der Eintritt für Kinder kostet drei Euro, für Erwachsene fünf Euro. Eine Anmeldung ist unter der Rufnummer 02 34 / 35 53 09 oder per E-Mail an kuehnl@theaterpralinen.de erforderlich.

Mittwoch, 22. Juli, ist Anmeldeschluss beim Ev. Jugendpfarramt in Kooperation mit Ev. Kirchengemeinde Bochum, für eine „Reise durch die Zeit“ von Montag, 27. Juli bis Samstag, 1. August, jeweils 10 bis 16 Uhr für Kinder und Jugendliche von sieben bis 14 Jahren. In der Woche wird gemeinsam gespielt, gebastelt und gelacht. Es gibt ein kleines Mittagessen. Am Donnerstag, 30. Juli ist ein Ausflug geplant. Als Abschluss steht von Samstag auf Sonntag, 2. August eine Übernachtung auf dem Programm. Die Kosten betragen 20 Euro pro Person (bei Finanzierungsschwierigkeiten bitte melden; für Eltern, die Zuschüsse von den Ferienpaten beziehen, ist das auch für diese Woche möglich). Anmeldung und weitere Information gibt es bei Kirstin Zipproth (Jugendreferentin), Westring 26 b, per Telefon 02 34 / 96 29 04–684 (nur eingeschränkt) oder E-Mail an Kirstin.Zipproth@kk-ekvw.de.

Am Samstag, 25. Juli präsentiert die Sportjugend im Stadtsportbund Bochum e.V. den Aktionstag „Vonovia Ruhrstadion“ für Kinder von neun bis 15 Jahren. Für alle Kids, deren Herz für unsere blau-weißen Fußballprofis schlägt und die schon immer mal einen Blick hinter die Kulissen werfen und wie die Großen trainieren wollten. Das Programm beinhaltet ein zweistündiges Fußballtraining mit Trainern der VfL-Fußballschule, ein Fußballquiz und eine Stadionführung sowie eine Siegerehrung mit kleinen Preisen. Darüber hinaus begleitet Bobbi Bolzer, das Maskottchen des VfL Bochum, die Interessierten. Ein kleiner Mittagsimbiss und ein Erinnerungsfoto sind für fünf Euro inklusive. Treffpunkt ist um 10 Uhr das Stadioncenter am Vonovia-Ruhrstadion, Castroper Straße 145, und das Aktionsende ist dort circa um 15.30 Uhr.

Der Bauernhoferlebnistag „Mensch und Tier Begegnungshof“ findet am Samstag, 1. August, für Kinder von sechs bis zwölf Jahren statt. Er startet mit einem kleinen Snack. Es folgen: eine kleine Rallye rund um den Hof, Tiere streicheln, versorgen und pflegen sowie die Ställe ausmisten und Ponyspiele auf dem Reitplatz. Gruppenweise geht es dann noch auf eine abenteuerliche Schatzsuche am Tippelsberg. Für vier Euro gibt es zur Mittagszeit einen leckeren Imbiss. Ein tolles Erinnerungsfoto ist inklusive. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Parkplatz am Tippelsberg, Tippelsberger-/Hiltroper Straße. Das Aktionsende ist dort circa um 15 Uhr. Bitte nicht die Adresse des Hofes (Prattwinkel 73) ins Navi eingeben. Anmeldungen sind erforderlich bei der Sportjugend im SSB Bochum e.V., Westring 32, Telefon: 02 34 / 96 13 9 –41 oder – 42 (Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr) oder per E-Mail an sportjugend@sport-in-bochum.de. Eine von den Teilnehmenden und Eltern unterschriebene Gesundheitsbestätigung und Einverständniserklärung sind erforderlich. Die entsprechenden Vordrucke gibt es per E-Mail über das Büro der Sportjugend oder online unter www.ssbjugend.de.

An drei Samstagen, 25. Juli, 1. und 8. August, jeweils von 10 bis 17 Uhr bietet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Wattenscheid, Sommerdellenstraße 26, Saal, 1. Etage, Erste-Hilfe-Kurse für Jugendliche ab 14 Jahren an. Die Erste-Hilfe Ausbildung (EH) für alle Führerscheinbewerber (Nachweis für die Fahrschule) der Klassen A, B, C und D sowie Trainer und Übungsleiter kostet 45 Euro pro Kurs. Ein Personalausweis und die Anmeldung per Telefon unter 0 23 27 / 87 01 7 oder per E-Mail an info@drk-wattenscheid.de sind erforderlich.

Montag, 20. Juli, bis Freitag, 24. Juli, jeweils 10 bis 17 Uhr, gibt es im Falkenheim, Akademiestraße 69, eine Projektwoche zum Thema Zirkus. Interessierte lernen unter anderem: Balancieren, Akrobatik, Gewichtheben, Clownerie, Jonglieren und Diabolos. Das Programm endet am Freitag, 24. Juli, mit einer Aufführung. In der fünften Ferienwoche ist das Falkenheim geschlossen. Von Montag, 3., bis Freitag, 7. August, jeweils 10 bis 17 Uhr findet ein Natur- und Umweltprojekt mit Ausflügen am Montag, 3. August, in den Gruga-Park Essen und Donnerstag, 6. August, zum Naturkundemuseum in Dortmund statt. Am Freitag, 7. August, gibt es ein Abschlussfest mit Grillen und Spaßolympiade. Kosten fallen bei Ausflügen an und werden vor Ort bekannt gegeben. Das Mittagessen kostet 2,50 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Rufnummer 02 34 / 34 39 3 oder per E-Mail an info@falkenheim.de.

Das städtische Kinder- und Jugendfreizeithaus Hamme „JuSh“, Amtsstraße 10–12, bietet werktags von Montag, 20. Juli, bis Donnerstag, 6. August, von 10 bis 15 Uhr (freitags 10 bis 14 Uhr) ein abwechslungsreiches Programm mit Kreativ-, Sport- und Spielangeboten. Am Mittwoch, 22. Juli, findet eine Gartenparty mit lustigen Spielen und einer Bingo-Runde statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung unter der Rufnummer 02 34 / 57 09 49 erforderlich.

(16. Juli 2020)