BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
SonicNaut: Saxophon unter Sternen im Planetarium

SonicNaut: Saxophon unter Sternen im Planetarium

SonicNaut: Saxophon unter Sternen im Planetarium

Am Donnerstag, 21. März, um 20 Uhr, ist der Saxophonist und Komponist Philipp Sauer mit seinem Quartett unter den Sternen des Planetariums zu Gast. Power, Lebensfreude und Spaß an der Interaktion kennzeichnen ihre Musik, die bei Philipp Sauers Reisen nach New York und vor allem New Orleans entstand. Beim Schreiben der Stücke hatte er seine Mitmusiker, drei herausragende junge Talente der Jazz-Szene NRW, bereits im Kopf, beziehungsweise im Ohr.

Im Planetarium tritt das Philipp Sauer-Quartett als „SonicNaut“ auf – es wandelt auf den Spuren des ersten Saxophonisten im Weltall, des Astronauten Ron McNair. 1984 spielte McNair das Instrument erstmals während eines Flugs des Space-Shuttles. Bei seiner zweiten Mission 1986 war das Saxophone wieder dabei - aber McNair kam bei der Explosion der Raumfähre Challenger ums Leben. Besonders eine Biographie über den Astronauten inspirierte Philipp Sauer zu seinem Konzert im Weltall des Planetariums.

Philipp Sauer stammt aus Remscheid und erhielt seinen ersten Jazzunterricht bereits mit 11 Jahren. An der Folkwang Universität der Künste in Essen verfeinerte er sein Verständnis für Musik. Tourneen führten ihn durch Europa, Israel, Malta, Indonesien, Kambodscha, Malaysia und Vietnam.

Karten für das Konzert mit Philipp Sauer und Band im Planetarium Bochum, Castroper Straße 67, am Donnerstag, 21. März, um 20 Uhr kosten 14 Euro, ermäßigt 10 Euro. Sie können im Internet auf www.planetarium-bochum.de oder bei der Ticket-Hotline 0221 / 28 02 14 zum Ortstarif erworben oder per Mail unter info@planetarium-bochum.de reserviert werden. Sie sind auch an der Abendkasse erhältlich.

(15. März 2019)