BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Hohe Resonanz auf Öffentlichkeitsbeteiligung für den Radschnellweg RS 1

Aktuelle Pressemeldungen

Seit dem Start der Öffentlichkeitsbeteiligung für die Planung des RS 1 in der Bochumer Innenstadt im Juni, gab es schon zahlreiche Unterstützung. Bereits 261 Vorschläge zu neuen Trassenvarianten gingen ein, 624 Konfliktstellen wurden identifiziert und 524 Bewertungen des Straßenraums im Untersuchungsgebiet vorgenommen. Fast 700 Bürgerinnen und Bürger haben sich inzwischen beteiligt.

Noch bis Freitag, 31. Juli, können Interessierte sowohl online als auch offline an der Öffentlichkeitsbeteiligung teilnehmen. Die Website ist erreichbar unter folgendem Link: https://app.maptionnaire.com/de/8139/. Wer sich lieber offline beteiligen möchte, hat montags, dienstags und freitags von 8 bis 13 Uhr, mittwochs von 8 bis 16 Uhr und donnerstags von 8 bis 18 Uhr im Foyer des Technischen Rathauses Bochum, Hans-Böckler-Straße 19, die Möglichkeit dazu. Eine schriftliche Äußerung ist ebenso möglich. Dafür kann Kontakt mit dem Team RS 1 für ein Gespräch aufgenommen werden. Die Postanschrift lautet Stadt Bochum, Tiefbauamt, Team RS 1, Hans-Böckler-Straße 19, 44777 Bochum. Per E-Mail ist das Team unter khueskes@bochum.de, telefonisch unter 0234 910 - 1995 erreichbar.

Nach Abschluss der Öffentlichkeitsbeteiligung werden die Hinweise, Trassenvorschläge und Anmerkungen in die Analyse übernommen. Planerinnen und Planer des Büros fahren dann die einzelnen Trassenvorschläge mit dem Fahrrad ab und bewerten die unterschiedlichen Möglichkeiten. Ende des Jahres wird die planerische Empfehlung für die Vorzugstrasse des RS1 in der Bochumer Innenstadt dann vorgestellt.

(15. Juli 2020)