BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Bochum beteiligt sich am bundesweiten Digitaltag

Aktuelle Pressemeldungen

Gemeinsam mit der Wirtschaftsentwicklung Bochum, dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf und der Digitalfabrik Ruhr bietet die Stadt Bochum im Rahmen des diesjährigen Digitaltags am Freitag, 18. Juni, zwei spannende Workshops an.

Von 10 Uhr bis 12.30 Uhr zeigt Lisa Hanstein von der EAF Berlin im digitalen Workshop „Bits & Bias“ auf, in welchen Situationen Menschen von digitalen Anwendungen diskriminiert und wie ungleiche Behandlungen erkannt und vermieden werden können. Der Vortrag erfordert kein spezifisch technisches Vorwissen, sondern richtet sich an alle, die schon immer mal wissen wollten, was es mit unfairer Technik auf sich hat.

Im Workshop „Deepfake und Cybercrime“ blicken die Expertinnen und Experten der Digitalfabrik Ruhr gemeinsam mit Forschenden der Ruhr-Universität von 14 bis 16 Uhr auf die Verbreitung von manipulierten Videos und deren krimineller Nutzung. Außerdem zeigen sie auf, wie Fälschungen erkannt werden können. Dieser Workshop ist auf 20 Teilnehmende begrenzt und erfordert auch keine Vorkenntnisse.

Interessierte können sich online anmelden unter Bits & Bias (bochum.de) und Deepfakes und Cybercrime (bochum.de).

(14. Juni 2021)