BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Veranstaltungsreihe der VHS zur Fritz Bauer Bibliothek

Aktuelle Pressemeldungen

Die Volkshochschule (VHS) bietet in den Räumlichkeiten des Bildungs- und Verwaltungszentrums, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, eine Veranstaltungsreihe zur Fritz-Bauer-Bibliothek an. Interessierte können sich zu den Veranstaltungen unter der Rufnummer 0234 910–15 55 oder im Internet unter www.vhs-bochum.de anmelden.

Die Reihe beginnt am Freitag, 17. September, von 18:30 bis 21 Uhr mit einer Einführung durch Dr. Irmtrud Wojak und Jennifer Haas, Filmausschnitten zu Fritz Bauer und gemeinsamen Reflexionen zum Thema Widerstand (Kursnummer 13010). Die Veranstaltung ist kostenfrei. Im September 2019 ist die interaktive Fritz Bauer Bibliothek mit ihren Geschichten vom Widerstand und Überleben in Bochum online gegangen. Benannt nach dem Juristen, Sozialdemokraten und Auschwitz-Ankläger Fritz Bauer (1903-1968) geht es ihr um die Geschichte „Im Kampf um des Menschen Rechte“, die sich mit der Geschichte unserer Demokratie deckt. Jetzt soll Fritz Bauers mutiges Engagement für Demokratie und Menschenrechte einen Ort in Bochum bekommen, wo mediale Menschenrechtsbildung auch greifbar wird.

Am Samstag, 25. September, findet von 11 bis 16 Uhr eine Einführung zum Werk Fritz Bauers statt (Kursnummer 13011). Es geht um die Fragen: Was bringt Menschen zum Widerstand, in welchem Verhältnis stehen Widerstand und Menschenrechte, welche Formen von Widerstand gibt es? Die Teilnehmenden setzen sich mit Fritz Bauers Feststellung auseinander, dass es eine Pflicht zum Widerstand gibt, wenn die Menschenrechte verletzt werden und was dies für unsere Demokratie und ein menschliches Miteinander bedeutet. Anhand von Beispielen lernen wir mutige Geschichten vom Widerstand und Überleben kennen. Im zweiten Teil der Veranstaltung bekommen Interessierte einen ersten Einblick in die Praxis der Bibliotheksarbeit. Das Entgelt beträgt acht Euro.

Eine Workshop-Reihe startet am Freitag, 8. Oktober (Kursnummer 13012).  An fünf Terminen lernen Interessierte jeweils freitags von 14 bis 18 Uhr anhand einzelner Geschichten den Aufbau einer Bibliothek der Menschenrechte und der Geschichten vom Widerstand und Überleben kennen. Die Teilnehmenden können sich vorab per E-Mail an info@fritz-bauer-bibliothek.de mit Geschichten, die in den Workshops recherchiert werden sollten, an die Seminarleitung wenden. Das Entgelt beträgt 40 Euro.

(13. September 2021)