BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Sarah Gaudenz siegt beim Stadtentscheid im Vorlesewettbewerb

Sarah Gaudenz siegt beim Stadtentscheid im Vorlesewettbewerb

Sarah Gaudenz siegt beim Stadtentscheid im Vorlesewettbewerb

Zahlreiche Eltern, Lehrer und Freunde waren beim Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs am Dienstag, 12. Februar, in der Stadtbücherei anwesend, um mitzufiebern und den Teilnehmenden begeisterten Applaus zu spenden. Um 17.45 Uhr stand die Siegerin fest: Sarah Gaudenz von der Heinrich-von-Kleist-Schule überzeugte die Jury mit ihren Vorlesekünsten und konnte sich gegen die anderen Teilnehmenden durchsetzen. Sie las aus ihrem Lieblingsbuch „Der hamsterstarke Harry“ von Katja Frixe vor. Für Sarah Gaudenz geht der Vorlesewettbewerb nun in die nächste Runde zum Bezirksentscheid, der im April stattfindet. Alle 19 teilnehmenden Kinder waren bei den Entscheiden in den Bochumer Gymnasien, Realschulen, Förderschulen und Gesamtschulen Schulsieger geworden. Sie erhielten ein Buchgeschenk und eine Urkunde. Die Stadtsiegerin Sarah Gaudenz erhielt ein zusätzliches Buchgeschenk, eine Stadtsieger-Urkunde und einen Gutschein für einen kostenlosen Stadtbücherei-Ausweis.
 
Zunächst lasen die Schülerinnen und Schüler aus ihren selbst gewählten Lieblingsbüchern, dann aus einem Überraschungstext. Kathrin Schimpke, Leiterin der Kinder- und Jugendbücherei, hatte dafür das Buch „Ein Sommer in Sommerby“ von der bekannten Kinderbuchautorin Kirsten Boie ausgewählt. Die fünfköpfige Jury bewertete Lesetechnik, Textgestaltung und Textstellenauswahl. Vorjahressieger Philipp Ertel, die Bochumer Kinderbuchautorin Luise Holthausen, die Vorsitzende des Vereins „Mentor - die Leselernhelfer Bochum“, Heidrun Abel, die Buchhändlerin Beate Sturmeit von der Buchhandlung Janssen und die Lese- und Literaturpädagogin Beate Bischoff, eine Mitarbeiterin der Kinder- und Jugendbücherei, bildeten die kompetente Jury.
 
Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, sind dabei zentrale Anliegen. Die erfolgreiche Aktion will Kinder ermuntern, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen und aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen.

(13. Februar 2019)