BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Stadt übergibt 100 Mund-Nase-Masken für obdachlose Menschen an die Diakonie

Von links nach rechts): Andrea Henze, Leiterin des Sozialamts, Jens Fritsch, Geschäftsführer Diakonie, und Christiane Caldow, Leiterin der Wohnungslosenhilfe bei der Diakonie.

Aktuelle Pressemeldungen

Die Stadt Bochum hat der Diakonie 100 Mund-Nase-Masken gespendet, die nun Obdachlosen zur Verfügung gestellt werden sollen. „Ich freue mich, dass wir dem Diakonischen Werk Bochum 100 Mund-Nase-Masken übergeben können, damit obdachlose Menschen einkaufen gehen, öffentliche Verkehrsmittel und auch die öffentlichen Toiletten nutzen können“, sagte Sozialamtsleiterin Andrea Henze bei der Übergabe.

Das Diakonische Werk betreut für die Stadt Bochum unter anderem das Fliednerhaus, das als Notschlafstelle für Obdachlose auch während der Corona-Krise an sieben Tagen in der Woche erreichbar ist. Jens Fritsch, Vorstand der Diakonie, sagte: „Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung der Stadt Bochum. Damit können wir unsere Streetworker ausstatten, die die Masken dann an wohnungslose Menschen weitergeben. Menschen mit dem Lebensmittelpunkt Straße sind Ansteckungsrisiken ausgesetzt, ohne auf die Schutzmechanismen frei zurückgreifen zu können, die anderen Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen.“

(12. Mai 2020)