BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Digitalisierung: Stadt stattet Bochumer Schulen mit Microsoft Office 365 aus

Aktuelle Pressemeldungen

 Wie wichtig Kommunikation und Zusammenarbeit, insbesondere digitales Lernen und Lehren sind, ist im Kontext der Corona-Pandemie besonders deutlich geworden. Die Stadt Bochum ist daher dem aktuellen Rahmenvertrag des Medieninstituts der Länder mit Microsoft beigetreten. Dieser beinhaltet neben Office 365 auch das Recht, aktuelle Office-Produkte wie Word, Excel  oder Teams lokal auf beliebig vielen schulisch genutzten Systemen zu installieren.

„Besonders durch die im Paket enthaltene Plattform Teams können die Bochumer Schülerinnen und Schüler in Zukunft digital zusammenarbeiten“, so Schuldezernent Dietmar Dieckmann. „Dokumente und Dateien können so im Klassenverband und darüber hinaus mit Office 365 digital geteilt und bearbeitet werden. Videokonferenzen und Chats können außerdem an vielen Stellen den Austausch und die Kommunikation erleichtern.“

Daneben sind in dem abgeschlossenen Vertrag unbegrenzte Zugriffslizenzen auf Serverdienste wie Windows oder Exchange Server innerhalb der Schule enthalten. Ab Ende Juni stehen den Schulen die Zugangsdaten auf Antrag zur Verfügung.

Die Stadt Bochum hat außerdem auch die ergänzenden Pakete „Teacher Benefit“ und „Student Advantage Benefit“ lizenziert. Darin enthalten ist Office 365 ProPlus für die Installation auf bis zu 15 privaten Geräten von Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern. Die Entscheidung zum Einsatz von Office 365 ist an jeder Schule individuell zu treffen. Die datenschutzrechtliche Verantwortung liegt bei der jeweiligen Schulleitung.

Um die Schulen bei der Einführung von Office 365 zu unterstützen, bereitet die Stadt Bochum Musternutzungsvereinbarungen für Lehrkräfte sowie für Schülerinnen und Schüler vor. Darüber hinaus wird die Stadt Schulungen und Workshops für die jeweiligen Medienbeauftragten anbieten. Daneben ist, in Zusammenarbeit mit den Medienberaterinnen und Medienberatern, der Aufbau eines schulischen Kompetenznetzwerks geplant, das den Erfahrungsaustausch unter den Schulen stärken soll. Auch werden den Schulen bis Ende Juni 2020 umfangreiche Hilfestellungen zu der durch sie zu erstellenden Datenschutzabschätzung zu Office 365 zur Verfügung gestellt. Die weitere Digitalisierung der Schulen ist ein wesentlicher Bestandteil der Bochum Strategie.

(12. Mai 2020)