BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Sanierung des Stadtbahn-Bahnhofs Markstraße

Aktuelle Pressemeldungen

Das Tiefbauamt lässt ab Montag, 16. August, den Stadtbahn-Bahnhof „Markstraße“ sanieren. Die Haltestelle wurde in den 1970er Jahren als Haltestelle der ehemaligen Linie 5 erbaut und in den 1990er Jahren zum Bahnhof der Campuslinie U35 mit einem Mittelbahnsteig zwischen den Fahrspuren der Universitätsstraße umgebaut. Die seitdem im Wesentlichen unveränderte Haltestelle entspricht in Sachen Barrierefreiheit nicht mehr dem heutigen Standard.

Die fünf bis sieben Wochen dauernden Arbeiten umfassen die Erneuerung des kompletten Bodenbelages auf dem Bahnsteig einschließlich eines taktilen Leitsystems für Sehbehinderte und blinde Menschen. Die Kosten belaufen sich auf rund 170.000 Euro. 

Der Bahnhof ist während der Arbeiten durchgehend in Betrieb und der Zugang jederzeit ohne Einschränkungen möglich. Die Erneuerung des Bodenbelages auf dem Bahnsteig erfolgt in verschiedenen Abschnitten. Hierdurch kann es zu leichten Behinderungen kommen. Die BOGESTRA fährt während der Bauzeit die U35 in den Abendstunden ab 20:30 Uhr an den Bahnhöfen Markstraße und Brenscheder Straße im „Falschfahr“-Betrieb, so dass die U35 dann nur auf einer Bahnsteigseite hält.

12. August 2021