BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Auf gute Nachbarschaft im OSTPARK: Flächenbegehung mit den Anrainerinnen und Anrainern des Quartiers Feldmark

Flächenbegehung mit den Anrainerinnen und Anrainern des Quartiers Feldmark

Aktuelle Pressemeldungen

Neues Wohnen, ein neuer Bachlauf, eine Promenade am Wasser und ein Wasserspielplatz: Das sind die wichtigsten Attraktionen des Quartiers Feldmark, das in den kommenden Jahren im Rahmen des Wohnbauprojektes OSTPARK entstehen wird. Bevor in Kürze die ersten  Bau- und Erschließungsmaßnahmen starten, informierten die Stadt Bochum und der Entwicklungsträger NRW.URBAN mehr als 70 Anwohnerinnen und Anwohner über die Entwicklung.

Die Projektverantwortlichen führten die Interessierten in fünf Gruppen über das Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei und machten dabei Station an den wesentlichen Attraktionspunkten. Rund 700 Wohneinheiten in einer abwechslungsreichen Mischbebauung sollen hier in den kommenden Jahren entstehen. Die öffentlichen Baumaßnahmen beginnen im Oktober 2020 mit Rodungen sowie Erdarbeiten: Etwa 70.000 m3 Boden werden ausgehoben, und das Gelände wird neu modelliert. Im Anschluss daran sollen ab Frühjahr 2021 die Bauarbeiten für die Straßen, den Schmutzwasserkanal, die Regenentwässerung und die Freianlagen beginnen. Wichtig: „Die Zufahrt zur Baustelle erfolgt über die Feldmark, damit eine Beeinträchtigung der Anwohnerinnen und Anwohner soweit wie möglich vermieden wird“, sagte Projektleiter Franz Große-Kreul vom Entwicklungsträger NRW.URBAN GmbH.  

Wasserspielplatz mit hoher Aufenthaltsqualität

Im Zentrum des Quartiers entsteht ein Wasserspielplatz, der direkt neben der alten Trauerweide an die historische Anlage des Friedhofskreuzes anschließt. „Dieser Ort wird eine hohe Aufenthaltsqualität bieten, und zwar gleichermaßen für die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner der Feldmark wie für die Nachbarinnen und Nachbarn aus den umliegenden Straßenzügen“, sagte Sonja Kötter, Projektleiterin bei der Stadt Bochum.

Wasserlauf durch den OSTPARK startet als Gracht

Der Rundgang vermittelte auch eine Vorstellung  davon, wie der neue Wasserlauf durch den OSTPARK führen wird: Er beginnt mit einer Gracht, die parallel zur Promenade quer durch das Quartier Feldmark zum Wasserplatz am östlichen Rand führt, wo das anfallende Niederschlagswasser gesammelt wird. Von dort führt der Wasserlauf unter dem Sheffield-Ring her, durch den Havkenscheider Park und an der Havkenscheider Höhe entlang, bevor er nach 2,2 km in den Harpener Bach mündet.

Hochwertiger Lärmschutz zum Sheffield-Ring

Eins der wesentlichen Elemente ist die Lärmschutzanlage zum Sheffield-Ring: Auf einer Länge von 700 Meter wird bis zum Herbst 2021 eine Wall-Wand-Konstruktion errichtet, die  mit bis zu 7 Meter Gesamthöhe hochwertigen Lärmschutz für das neue Quartier und die Bestandssiedlung am Eichendorffweg schaffen wird.

(11. September 2020)