BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Kulturrucksack NRW: Bewerbungen möglich

Aktuelle Pressemeldungen

Die Stadt Bochum ist seit 2012 Partnerkommune des landesweiten Programms „Kulturrucksack NRW“. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 14 Jahren einen Zugang zu kulturellen Bildungsangeboten zu ermöglichen und sie für kulturelle Einrichtungen und Inhalte zu begeistern. Im Vordergrund stehen aktivierende Formate und Methoden, die Kinder und Jugendliche selbst kreativ werden lassen.

Noch bis Montag, 9. März, gibt es für Kultureinrichtungen, Vereine und Initiativen die Möglichkeit, an der Ausschreibung teilzunehmen. Einen Konzeptvorschlag einreichen können alle, die den jungen Teilnehmenden einen kostenlosen oder stark kostenreduzierten Zugang zu einem Kulturprojekt ermöglichen möchten. Denkbar und realisierbar sind einmalig stattfindende Angebote, regelmäßige Treffen oder mehrtägige Ferienprogramme. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bochum.de/Kommunales-Integrationszentrum unter „Dienstleistungen“ und „Kulturrucksack“ sowie bei Tobias Blöink vom Kommunalen Integrationszentrum unter der Telefonnummer 0234 910-1793.

Der Kulturrucksack in Bochum wird durchgeführt und unterstützt vom Jugendamt und den Einrichtungen der Jugendarbeit, dem Kulturbüro und dem Kommunalen Integrationszentrum.

(11. Februar 2020)