BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
„Bochum blüht und summt“ - Bienenkoffer für Kindergärten und Grundschulen

„Bochum blüht und summt“ - Bienenkoffer für Kindergärten und Grundschulen

„Bochum blüht und summt“ - Bienenkoffer für Kindergärten und Grundschulen

Ein Imkerhut, ein Spiel mit Strohalm-Saugrüsseln und ein Glas mit einer echten Bienenwabe. Das und vieles mehr bieten zwei Bienenkoffern, die das städtische Umwelt- und Grünflächenamt im Zuge der Kampagne „Bochum blüht und summt“ angeschafft hat. Kindergärten und Grundschulen können diese für jeweils drei Wochen ab sofort ausleihen –allerdings: Die Warteliste ist schon lang und die Koffer sind schon jetzt über mehrere Monate ausgebucht. Lehrerin Katja Rosenkranz freut sich, dass die Arnoldschule als erste Bochumer Schule mit dem Bienenkoffer arbeiten kann. Umweltpädagogin Rita Brandenburg übergab am Donnerstag, 11. April, den Koffer persönlich an die Klassenlehrerin und die bienenbegeisterten Kinder der Klasse 2a. Mit den Bienenkoffern können Kinder auf informative, spielerische und kreative Weise einiges über die Bienen und ihre Lebensweisen sowie über Umwelt und Natur lernen. Sie erfahren, welche Bedeutung Bienen für Menschen haben, inwiefern wir von ihrer Bestäubungsleistung profitieren und wo wir helfen können, damit es bald wieder mehr blühende Lebensräume für Wild- und Honigbienen gibt.

Die Bienenkoffer enthalten eine Vielzahl an Anschauungsmaterialien, Bastel- und Baueinheiten sowie Spielen. Auch gibt es zur Orientierung und Vorbereitung ein ausführliches Handbuch mit Hintergrundinformationen zu Wild- und Honigbienen, Anleitungen, Kernbotschaften und Lernzielen. Um den Ansprüchen von Kindergärten und Grundschulen sowie Kindern unterschiedlichsten Alters gerecht zu werden, gibt es zwei verschiedene Versionen. Ein Bienenkoffer ist geeignet für den Einsatz im Kindergarten, der andere für den Einsatz in der Grundschule. Entwickelt hat die Bienenkoffer von der Stiftung „Mensch & Umwelt“ in Berlin. Kitas und Grundschulen können sie für maximal drei Wochen kostenfrei beim Umwelt- und Grünflächenamt ausleihen.

Das Umweltbildungsmaterial ist ein weiteres Angebot der Kampagne „Bochum blüht und summt“. Bereits auf erfreulich große Resonanz gestoßen ist der vom Umwelt- und Grünflächenamt ausgerufene Kreativ-Wettbewerb „Wir tun was für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge & Co!“  bei Kitas und Schulen. 77 Kitas, Offene Ganztag-Angebote und Schulen haben sich dazu angemeldet. Sie wollen mit Kindern und Jugendlichen ihrer Einrichtungen Insekten einen reich gedeckten Tisch und ein schönes Zuhause bieten. Alle angemeldeten Gruppen haben bereits ihre bestellte Anzahl an Wildblumen-Saattütchen, die zum Auftakt der Kampagne von der Stadt verschenkt wurden, erhalten. Noch bis zum 2. August können Aktions- und Projektbeschreibungen dem Umwelt- und Grünflächenamt zugesandt werden. Danach erfolgt die Verlosung von drei Apfelbäumen und 30 Insektenhotels unter allen eingesandten Beiträgen.

Für Rückfragen und Reservierungen der Bienenkoffer steht Rita Brandenburg vom Umwelt- und Grünflächenamt unter der Rufnummer 0234 / 910–24 58 oder per Mail an RBrandenburg@bochum.de zur Verfügung. Weitere Informationen zu den Bildungsangeboten und der Kampagne sind auch im Internet auf den Seiten der Stadt Bochum unter www.bochum.de/blueht-und-summt zu finden.

(11. April 2019)