BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Stadtrundgang erinnert an Frauen aus der Bochumer Geschichte

Aktuelle Pressemeldungen

Frauen aus der Bochumer Geschichte stehen im Mittelpunkt des Stadtrundgangs, der am Freitag, 17. September, um 17 Uhr an der Glocke am Rathaus startet. Veranstalterin ist die städtische Gleichstellungsstelle. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Linda Unger, Mitarbeiterin des Frauenarchivs „ausZeiten“, stellt an markanten Orten rund um die Innenstadt 14 Frauen vor, die in den letzten Jahrhunderten in Bochum gewirkt haben. Darunter sind bekannte Frauen wie die Politikerin Ottilie Schoenewald, die Künstlerin Elisabeth Treskow, Else Baltz oder Henriette Kortum ebenso unbekanntere wie die Rechtsanwältin Nora Platiel, die NS-Widerstandskämpferin Änne Kappius oder die Schulgründerin Henriette von Noel. Es sind Frauen, die Bochum mitgeprägt haben, aber auch darüber hinaus in der Geschichte der Frauenbewegung eine Rolle gespielt haben. Vor allem sind die 14 Frauen oft welche, die einmal „die Erste“ waren – so Ursula Schafmeister als erste Pastorin in der Bochumer Geschichte. Die Erinnerung an diese Frauen und ihr Wirken wird lebendig, wenn Linda Unger über sie berichtet, wie diese ihren Platz in der Gesellschaft gefunden und ausgefüllt haben. 

Der Rundgang dauert gut zwei Stunden. Interessierte können sich per Mail unter info@auszeiten-frauenarchiv.de oder telefonisch unter 0234 50 32 82 anmelden.

(10. September 2021)